1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

China Mobile rechnet mit Umsatzverlusten

Der weltgrößte Mobilfunkanbieter China Mobile erwartet Umsatzeinbußen wegen sinkender Roaming-Gebühren. Das Unternehmen wolle dies jedoch durch Umsatzsteigerungen bei Dienstleistungen abseits der Sprachverbindungen ausgleichen, sagte China-Mobile-Chef Wang Jianzhou am Dienstag. China Mobile verhandele selbst mit anderen Anbietern, um die anfallenden Kosten von Daten- und Sprachverbindungen für die eigenen Kunden im Ausland zu senken. Die Gebühren von China Mobile lagen im vergangenen Jahr nach Angaben von Wang 14,4 Prozent niedriger als 2006. Seit 2003 seien sie insgesamt um 62 Prozent gesunken.