1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

China: Menschenrechtler seit Tagen spurlos verschwunden

Pekinger Anwalt Gao Zhisheng im Interview von DW-RADIO

Der chinesische Menschenrechtsanwalt Guo Feixiong ist seit drei Tagen spurlos verschwunden. Das bestätigte der Pekinger Anwalt Gao Zhisheng dem Chinesischen Programm von DW-RADIO. Guo, der sich Anfang vergangener Woche in einem Gespräch mit der Deutschen Welle über "unerträgliche Schikanen" seitens chinesischer Behörden gegenüber seiner Familie beklagt hatte, war am Freitag in der Provinzhauptstadt Guangzhou vorübergehend festgenommen und am Samstag (4. Februar) aus der Haft entlassen worden. Wenig später hätten bislang Unbekannte Guo auf offener Straße zusammengeschlagen und schwer misshandelt, berichtete nun Gao Zhisheng.

Er selbst beteilige sich seit Samstag im Wechsel mit einem Dutzend Menschenrechtsaktivisten an einem landesweiten Hungerstreik, so der Anwalt. Mit der Aktion wollten sie international auf die Lage chinesischer Menschenrechtler aufmerksam machen und gegen andauernde Schikanen der Behörden protestieren. Obwohl Guo stets ein Mobiltelefon mit sich geführt habe, sei es weder seiner Ehefrau noch seiner Schwester gelungen, Kontakt mit ihm aufzunehmen. Auch Gao betonte, er habe mehrfach vergeblich versucht, seinen Berufskollegen zu erreichen.
7. Februar 2006
62/06

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 07.02.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7wuf
  • Datum 07.02.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7wuf