1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

China: mehr Geld für Währungsfonds

China unterstützt die Pläne für eine Ausweitung der Finanzmittel des Internationalen Währungsfonds (IWF), die weltweite Wirtschaftskrise zu bewältigen. Den eigenen Vorschlag, eine neue internationale Leitwährung anstelle des US-Dollars zu schaffen, hat das Land nicht wiederholt. Das teilte die EU-Außenkommissarin Ferroro-Waldner nach Gesprächen in Peking mit. Die EU befürworte eine Verdoppelung der IWF-Mittel. China hatte vor einer Woche vorgeschlagen, dass der Währungsfonds für eine Rekapitalisierung auch Schuldverschreibungen ausgeben könne.