1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

China kritisiert EU-Strafzölle für Schuhe

China hat die angekündigten EU-Strafzölle für Lederschuhe kritisiert und will möglicherweise Gegenmaßnahme ergreifen. Dies erklärte das Handelsministerium in Peking am Freitag auf seiner Internetseite. Für die Erhebung von Strafzöllen gebe es weder eine rechtliche Basis noch eine sachliche Grundlage. Die Maßnahme entspreche nicht den Antidumpingregeln der EU und der Welthandelsorganisation WTO. Peking behalte sich das Recht vor, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. - Von diesem Samstag an erhebt die EU dauerhafte Strafzölle auf Lederschuhe aus China und Vietnam. Die EU wirft China und Vietnam wettbewerbsschädigende Dumpingpreise vor. Die Extrazölle laufen zunächst zwei Jahre lang und betragen für Lederschuhe aus China 16,5 Prozent und aus Vietnam 10 Prozent. Da es sich um einen Dumpingfall handelt, wird die künftige Einfuhr von asiatischen Schuhen nicht mengenmäßig beschränkt. Die Schuhbranche rechnet wegen der Aufschläge mit steigenden Preisen.

  • Datum 06.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9Dc8
  • Datum 06.10.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9Dc8