1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

China kritisiert EU-Strafzölle auf Schuhe aus Asien

Die chinesische Regierung hat den Beschluss der Europäischen Union kritisiert, Lederschuhe aus China und Vietnam mit Strafzöllen zu belegen. Ein Sprecher des Handelsministeriums erklärte am Freitag laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Xinhua, der Vorwurf, chinesische Exporteure verkauften ihre Schuhe zu Schleuderpreisen, sei nicht gerechtfertigt. Vielmehr sei China als Lohnniedrigland bei der Herstellung von Schuhen einfach wettbewerbsfähiger. Der Vorsitzende einer großen Schuhfabrik, Wu Zhenchang, drohte der EU mit rechtlichen Schritten. Der Verband der chinesischen Schuhhersteller sammele Geld, um europäische Anwälte zu engagieren, sagte Wu. Die EU-Kommission hatte am Donnerstag die Erhebung von Strafzöllen ab dem 7. April auf Schuhe aus China und Vietnam angekündigt. Dies sei notwendig, um eine Schwemme billiger Importe aus den beiden Ländern zu begrenzen.
  • Datum 24.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/89dE
  • Datum 24.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/89dE