1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

China bestellt US-Botschafter ein

Im Streit mit den USA über die Beschränkung der Textileinfuhren aus China hat das Außenministerium in Peking den amerikanischen Botschafter einbestellt. Vizeaußenminister Zhou Wenzhong protestierte gegen den Schritt, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Donnerstag berichtete. Die chinesische Regierung sei «schockiert» und bringe ihre Unzufriedenheit zum Ausdruck, sagte Zhou Wenzhong. Auf Druck der US-Textilwirtschaft und wegen Kritik über das auf mehr als 100 Milliarden US-Dollar anwachsende Handelsdefizit mit China hatte Washington am Dienstag neue Quoten auf Textilimporte angekündigt. Damit soll die Zunahme der Textileinfuhren aus China in die USA auf 7,5 Prozent begrenzt werden. Nach chinesischer Ansicht verletzen die USA mit den Handelsbeschränkungen die Prinzipien der Welthandelsorganisation (WTO).

  • Datum 20.11.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4M4p
  • Datum 20.11.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4M4p