1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Asien

China: 3-D Computergrafik

An der renommierten Beijing Film Academy in China absolvierten zwanzig Studenten und Dozenten ein vierwöchiges Training für fortgeschrittene Computergrafiker.

Gedeckter Tisch mit Weingläsern und Früchten

Projektmanager Thomas Pothier vermittelte in Theorie und Praxis die Möglichkeiten des Einsatzes moderner 3-D Computergrafik bei der Szenenbildplanung und -gestaltung in Fernsehproduktionen.

Moderner Raum mit einem Tisch und zwei Stühlen

Nach dem theoretischen Input, die praktische Aufgabe am Computer: Eine Szenerie für ein Candlelight-Dinner zu zweit kreieren. Bei der Visualisierung dieser Szene mussten unter anderem die exakte Ausleuchtung und die richtige Kameraperspektive gefunden werden.

Dieses Training ging auf eine Anfrage der Beijing Film Academy zurück und war die Weiterführung eines bereits im September 2005 durchgeführten Projekts.

Tisch mit zwei Stühlen auf die Licht fällt

Seit 1996 unterstützt die Deutsche Welle die Beijing Film Academy. Im Rahmen der Modernisierung und Erweiterung ihres Lehrangebots hatte die Film Academy um mehrere Trainingseinheiten in den Bereichen Computergrafik, Videoschnitt und Produktionsmanagement zur Fortbildung ihrer Dozenten und fortgeschrittenen Studenten gebeten.

Für sein langjähriges Engagement wurde Thomas Pothier 2007 mit einer Professur ausgezeichnet. Prof. Zhang Huijun, der Präsident der Beijing Film Academy, würdigte damit das Engagement von Thomas Pothier als Projektmanager der DW-AKADEMIE.