1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Chevron Texaco schliesst Öl-Terminal in Nigeria

Wegen anhaltender Kämpfe im Süden Nigerias hat der Ölriese Chefron Texaco sein wichtigstes Terminal im bedeutendsten afrikanischen Ölexportland geschlossen. Die Arbeit im Nigerdelta sei für die Mitarbeiter nicht mehr sicher, erklärte der Konzern in Lagos. In den vergangenen zehn Tagen wurden nach Militärangaben mindestens zwölf Menschen bei Kämpfen zwischen Soldaten und der Volksgruppe der Ijaw getötet, unter ihnen auch ein einheimischer Arbeiter von Chevron Texaco. Vor der für April geplanten Präsidentenwahl ist die politische Lage in Afrikas bevölkerungsreichstem Land gespannt. - Neben Chevron Texaco hatten bereits Shell und TotalFinaElf ihre Mitarbeiter aus der Region evakuiert.

  • Datum 24.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3QRN
  • Datum 24.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3QRN