„Chevalier“ Rodrigue Guézodjè | Presse | DW | 02.01.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Presse

„Chevalier“ Rodrigue Guézodjè

DW-Korrespondent Rodrigue Guézodjè wurde mit dem Verdienstorden Benins ausgezeichnet. Die Ehre als „Chevalier“ wurde ihm zuteil für sein journalistisches Engagement in den Bereichen Umwelt, Jugend und Entwicklung.

Guézodjè, der sich zudem für die Förderung von Kultur, Tourismus und Sport einsetzt, zeigte sich überrascht: „Ich hatte mit dieser Auszeichnung nicht gerechnet. Auch nicht mit einer so feierlichen Zeremonie. Ich war sehr bewegt und stolz.“

Der DW-Korrespondent war am Tag der Verleihung kurz vor dem Jahreswechsel nicht nur der einzige Journalist, sondern auch der Jüngste in der Gruppe der Ausgezeichneten – „zwischen Richtern, Wissenschaftlern, Ärzten, die in ihren Bereichen alle beeindruckende Dinge für unser Land vorzuweisen haben“. 

Für ihn habe die Auszeichnung „hohen symbolischen Wert“. Der Orden sei Anerkennung und zugleich Ansporn, auch künftig für sein Land aktiv zu sein. Und die Berichterstattung für die DW weiter zu verbessern – die „kleinen Dinge, die ich mit meiner Feder, meinem Mikro und meiner Kamera festhalte“, so der zum Ritter geschlagene Korrespondent.