1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Cher - Eine Legende wird 70

Seit fünf Jahrzehnten sorgt Cher in den Charts immer wieder für Überraschungen. Für viele ist sie die "Goddess of Pop", die Göttin der Popmusik. Auch mit 70 Jahren hat die US-Amerikanerin noch bemerkenswerte Erfolge.

Von Ihren bescheidenen Anfängen als Sonny Bono's vermeintlichem Schützling bis hin zu Ihrer astronomischen Solokarriere hat Cher schon fast alles mitgemacht - und sich zur Erinnerung zu jedem wesentlichen Lebenskapitel eine Tätowierung stechen lassen. Die am 20. Mai 1946 in El Cento, Kalifornien, als Cherilyn Sarkiasian geborene Künstlerin vermittelt das Bild einer selbstbewussten Frau. Sie achtet nicht nur detailiert auf ihr Image bei den Auftritten als Powerstimme, sondern investiert zudem viel Geld in die Veränderung und Optimierung ihres Äußeren. Von Zeit zu Zeit erfindet sie sich immer mal wieder neu.

Dennoch steckt hinter all der bemalten, tätowierten und zurechtgelifteten Haut ein großes Herz. Sie engagiert sich öffentlich und spendet bereitwillig für gemeinnützige Zwecke, die ihr wichtig sind. Dabei nimmt sie durchaus kein Blatt vor den Mund - erst recht nicht, wenn es um die Gleichberechtigung geht. So hat sich die 70-jährige Sängerin als Verfechterin von Rechten für Schwule und Lesben einen Namen gemacht. Aus diesem Grund wird in einschlägigen Discos mit ihrer Musik auch gerne mal nachts durchgefeiert. Doch Cher weiß auch, wie sie bei der breiten Masse gut ankommt. Abgesehen von ihrer Musik tritt die amerikanische Entertainerin immer wieder auch als Schauspielerin in Erscheinung. Das bringt ihr 1988 den Oscar als Beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in "Mondssüchtig" ein. Insgesamt wirkte sie in 15 Kinofilmen mit.

Karriere-Anstieg und Krankheit

Folk, Disco, Rockmusik, Techno, Electropop - Cher hat bereits alle musikalischen Stilrichtungen aktiv absolviert und gleichzeitig mit geprägt. Zwischen 1965 und 2013 entstehen 26 Studioalben. Mehr als 200 Millionen Tonträger von ihr wurden weltweit verkauft. Hinzu kommen weitere 80 Millionen, die sie gemeinsam mit ihrem ersten Ehemann Sonny Bono produzierte. Damit gehört Cher zu den kommerziell erfolgreichsten Interpreten des 20. und 21. Jahrhunderts und gilt zudem bereits 2002 als reichste Künstlerin der Welt.

Doch ein Leben auf der Überholspur geht auch an jemanden mit einer vermeintlich dicken Haut nicht spurlos vorüber. Cher erkrankte am sogenannten Epstein-Barr Virus. Bei ihr löste diese Erkrankung eine chronische Ermüdung aus. Anfang der 1990er Jahre sind ihre Reserven aufgebraucht. Cher muss sich mehrere Jahre lang mit Werbesendungen für Schönheitsprodukte finanziell über Wasser halten.

Doch Ende der 1990er Jahre gelingt ihr der Comeback: mit dem Titel "Believe" und dem gleichnamigen Album erstürmt sie die Gipfel der Charts und beweist der Welt, dass sie so leicht nichts umhauen kann. Zu Beginn des neuen Jahrtausends folgen ein weiteres Album und eine drei Jahre dauernde Welt-Tournee, die als Ihre Abschiedstournee angekündigt wird. Doch das erweist sich als genialer Marketing-Trick: Die fast ausverkaufte Tour wird ein Riesenerfolg. Daran schließen sich viele weitere Bühnenauftritte, Musikalben, Filme und vermutlich auch Schönheitsoperationen an.

Kein "Thron-Verzicht" in Sicht

Wer Chers Leben beobachtetkennt, der weiß: So schnell wird sie nicht aufhören mit dem, was ihr Freude bereitet und Erfolg bringt. Schließlich würde sie damit auch den Thron als Göttin der Popmusik aufgeben. Warum auch? Immerhin hat Cher mit 70 Lebensjahren unglaublich viele Erfahrungen und Eindrücke gesammelt, von denen sie profitieren kann. Und: Topfit wie sie wirkt, hat sie hoffentlich noch vieles vor, auf das sie und ihre Fans sich freuen können. Also: Happy Birthday, Cher.

Die Redaktion empfiehlt