1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

"Charlie Hebdo" erhält PEN-Preis

Gut drei Monate sind seit dem islamistischen Mordanschlag auf "Charlie Hebdo" vergangen. Jetzt wird das französische Satiremagazin mit einem Preis des amerikanischen PEN-Zentrums gewürdigt.

Die Schriftstellerorganisation will ihren "Toni and James C. Goodale Freedom of Expression Courage"-Preis im Mai nach Paris vergeben, teilte der PEN mit. Stellvertretend für seine Redaktion wird der Autor Jean-Baptiste Thoret auf der Frühlings-Gala des US-PEN in New York die Auszeichnung entgegennehmen. Bei dem Überfall auf

"Charlie Hebdo"

waren elf seiner Kollegen getötet worden.

Seither hat die Zeitung über 200.000 neue Abonnenten gewonnen. Die Gedenkausgabe des Satiremagazins verkaufte sich millionenfach. Der Solidaritäts-Slogan "Je suis Charlie“ fand weltweit Verbreitung. Zeichner Satiriker, Schriftsteller und Journalisten traten demonstrativ für die Freiheit des Wortes ein.

sd/az (ap/ard)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links