1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Chaotische Festivaleröffnung in Avignon

Zum Auftakt des Theaterfestivals in Avignon gab es am Freitagabend noch vor der Eröffnungspremiere von Jan Fabres "L'histoire des larmes" (Die Geschichte der Tränen) heftiges Protestgeschrei. Zielscheibe war Frankreichs Kulturminister, Renaud Donnedieu de Vabres, der sich im Publikum befand. Der Protest von Festivalmitarbeitern mit Zeitverträgen richtete sich gegen eine Reform der Arbeitslosenversicherung. Im Jahr 2003 hatten Streiks sogar zur Streichung des Festivals geführt.

Als die rund 2000 Zuschauer anfingen, ihrerseits die Protestler auszubuhen, war die Stimmung fast so geladen wie in einem Fußballstadium. Erst als das Stück begann, beruhigte sich die Situation: Die Tänzer übertönten mit ihrem Geschrei alles. Denn das Tanztheater "L'histoire des larmes" beginnt damit, dass sich 15 Tänzer und Schauspieler wie Kleinkinder auf dem Boden wälzen und aus Leibeskräften heulen.

  • Datum 09.07.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6ts3
  • Datum 09.07.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6ts3