1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Chaos beim HSV geht weiter

Beim Hamburger SV will keine Ruhe einkehren. Zu der sportlichen Misere kommen nun Diskussionen über Mallorca-Reisen von Dennis Aogo und Tomas Rincon hinzu.

Nach der desaströsen Leistung bei der 1:5-Niederlage gegen 1899 Hoffenheim hatte HSV-Trainer Thorsten Fink seinen Profis zwei freie Tage eingeräumt, um die eigene Leistung im stillen Kämmerlein zu hinterfragen. Dennis Aogo und Mannschaftskollege Tomas Rincon nutzten die Zeit allerdings für einen Abstecher auf die Balearen-Insel Mallorca und zogen sich damit den Zorn des Vereinsbosses zu: "Ich finde es äußerst enttäuschend, weil sie jegliche Sensibilität für die Situation vermissen lassen und zeigen, dass sie nicht verstanden haben, was so eine Niederlage für den Verein bedeutet", sagte der Vorstandsvorsitzende Carl Jarchow.

"Schlechter geht es nicht."

Tomas Rincon vom Hamburger SV spielt den Ball (Foto: Kevin Kurek/dpa)

Tomas Rincon: So wollen ihn die HSV-Fans sehen

Thorsten Fink strich Aogo nach dem Mallorca-Trip aus dem Kader für das Spiel bei Hertha BSC am Samstag (24.08.2013) und erhielt dafür Rückendeckung von der Vereinsspitze. "Zwei freie Tage sind nicht dazu gedacht, Party zu machen, sondern sich Gedanken zu machen. Schlechter geht es nicht", sagte Jarchow. Rincon hatte die freien Tage genutzt, um einen privaten Termin auf der Urlaubsinsel wahrzunehmen. Der defensive Mittelfeldspieler wird ebenfalls im Aufgebot für das Duell mit den Berlinern fehlen. Aogo hatte auf Mallorca seinen Berater Gordon Stipic getroffen. Rincon besuchte seine Schwester.

ck/asz (sid, dpa)