1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Cannes eröffnet mit Beziehungsdrama

Zum Auftakt lenkt das berühmteste Filmfestival der Welt das Augenmerk auf das eigene Kino - und präsentiert französische Stars auf dem Roten Teppich beim Eröffnungsfilm "Les Fantômes d'Ismaël" von Arnaud Desplechin.

Frankreich 70. Festival von Cannes | Arnaud Desplechin und Marion Cotillard (Reuters/R. Duvignau)

Arnaud Desplechin, Regisseur von "Les Fantômes d'Ismaël", mit der Darstellerin Marion Cotillard

Im siebzigsten Jahr setzt Cannes ein Zeichen: Waren die Festspiele an der Côte d'Azur in den vergangenen Jahren oft von großen internationalen Produktionen eröffnet worden, so steht 2017 klassische französische Kinokost auf dem Programm - besonders zur Eröffnung. Der Name des Regisseurs hat in der heimischen Szene einen guten Klang, Kritiker erinnern seine Filme schon einmal an Ingmar Bergman oder François Truffaut.

Ein Regisseur in der Krise

Frankreich 70. Festival von Cannes | Jury (Reuters/R. Duvignau)

Am roten Teppich: Jurypräsident Pedro Almodovar (2.v.r.) mit den Jurymitgliedern Will Smith, Jessica Chastain und Agnes Jaoui

Arnaud Desplechin, geboren 1960 im nordfranzösischen Roubaix, hat seinen neuen, inzwischen zehnten Spielfilm, in seiner Heimatstadt und vor allem auf der französischen Atlantikinsel Île de Noirmoutier inszeniert. Auch in Paris, Prag und Marokko wurde gedreht. Desplechin erzählt in "Les Fantômes d'Ismaël" die Geschichte eines Filmregisseurs, der gerade ein neues Projekt vorbereitet und dabei durch eine ungeheure Begegnung gestört wird.

Carlotta, die er vor zwanzig Jahren geliebt hat und die doch eigentlich tot sein sollte, taucht plötzlich wieder auf. Dadurch gerät Ismaël in eine tiefe Lebenskrise, die natürlich auch die Beziehung zu seiner jetzigen Freundin Sylvia in Frage stellt. Der verstörte Regisseur reagiert mit Flucht und zieht sich in das Haus seiner Familie nach Roubaix zurück. Mit Mathieu Amalric (Ismaël), Marion Cotillard (Carlotta) und Charlotte Gainsbourg (Sylvia) glänzt der Film mit drei Stars des französischen und internationalen Kinos. Auch in den Nebenrollen ist der Auftaktfilm von Cannes prominent besetzt.

Filmstill aus dem Film Les Fantomes d'Ismael mit Marion Cottilard tanzend in einem Haus am Meer (Foto: Jean-Claude Lother/Why Not Productions)

"Les Fantomes d'Ismael": Marion Cottilard tanzt in einem Haus am Meer

19 Filme im Rennen

"Les Fantômes d'Ismaël" läuft bei dem Filmfestival außer Konkurrenz, beteiligt sich also nicht am Rennen um die begehrte Goldene Palme. In den kommenden Tagen werden 19 Filme um die Auszeichnung konkurrieren. Das allabendliche Schaulaufen der Filmemacher und Stars aus aller Welt auf dem berühmten Roten Teppich am Fuße des Festivalpalais dürfte wieder zu Massenaufläufen und heftigen Blitzlichtgewittern führen.

Filmstill aus Les Fantomes d'Ismael, Carlotta umarmt Ismael (Foto: Jean-Claude Lother/Why Not Productions)

Beziehungskonfusion zur Eröffnung: Ismaël kann es nicht fassen, dass die totgeglaubte Carlotta wieder auftaucht

Cannes kann - im Wettbewerb wie in den Nebensektionen - auch in diesem Jahr wieder mit zahlreichen berühmten Namen prunken. Den Vorsitz der Jury hat 2017 der spanische Regisseur Pedro Almodóvar inne, auch die Deutsche Maren Ade ist in diesem Jahr dabei. Im vergangenen Jahr gehörte übrigens Arnaud Desplechin zu den Mitgliedern der Wettbewerbsjury. Jetzt darf sich der Regisseur entspannt zurücklehnen und muss nicht auf das Urteil der Jury warten.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.