1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

BVB gegen Champions-League-Aus versichert

Borussia Dortmund trifft die kommende Saison ohne Teilnahme an der Königsklasse finanziell wohl weit weniger hart. Der Verein soll sich schon vor dieser Saison gegen eine sportliche Talfahrt finanziell abgesichert haben.

Borussia Dortmund hat sich schon vor der aktuellen Bundesligasaison gegen eine sportliche Talfahrt finanziell gewappnet. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete, sicherte sich der BVB mit einer Versicherungspolice gegen Einnahmeverluste ab. In der kommenden Saison werden die Dortmunder erstmals seit fünf Jahren nicht in der Königsklasse spielen, in der Club in der vergangenen Spielzeit fast 35 Millionen Euro Prämien von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) kassiert hat.

Police wurde vor Saison erneuert

Der Versicherungsvertrag des einzigen börsennotierten deutschen Fußballclubs soll 2012 abgeschlossen worden sein, als der Verein zum zweiten Mal in Serie Deutscher Meister wurde. Vor dieser Saison wurde die Police erneuert. "Dazu geben wir keinen Kommentar ab", sagte ein BVB-Sprecher auf Anfrage. Der 261-seitige Wertpapierprospekt 2014 enthält auf Seite 89 folgenden Passus: "Die Gesellschaft hat verschiedene Arten von Versicherungen abgeschlossen, z.B. (...) eine Einnahmenausfall-Versicherung für die UEFA Champions League (...)". Bloomberg zufolge wurde die Police vor Saisonbeginn zum dritten Mal erneuert. Sie wäre für den Versicherer kündbar gewesen, falls Trainer Jürgen Klopp oder drei Topspieler während der laufenden Saison den Verein verlassen hätten.

tk/jh (sid, dpa, Bloomberg)