1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Button triumphiert beim Großen Preis von Belgien

McLaren-Pilot Jenson Button gewinnt den Großen Preis von Belgien in Spa-Francorchamps. Der WM-Führende Fernando Alonso hingegen wird kurz nach dem Start durch einen Crash ausgebremst.

Das erste Rennen der Formel 1 nach der Sommerpause gewinnt Jenson Button im McLaren. Weltmeister Sebastian Vettel belegt den zweiten Platz und auf Rang drei landet Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen im Lotus. In der Gesamtwertung rückt Red Bull-Pilot Vettel damit auf Rang zwei hinter Fernando Alonso.

Der Spanier war mit seinem Ferrari bereits kurz nach dem Start ausgeschieden. Schuld war ein Crash, den der Franzose Romain Grosjean verursachte. Der Lotus-Pilot hatte vor der ersten Kurve beim Überholen den McLaren von Lewis Hamilton touchiert. Daraufhin hob der Lotus ab und flog über den Ferrari von Spitzenreiter Fernando Alonso. Alle drei Fahrer mussten das Rennen beenden.

Der Ferrari Fahrer Fernando Alonso (links im Bild) stößt mit Mc-Laren-Pilot Lewis Hamiliton zusammen Quelle: AP

Ein Crash drängt Alonso aus dem Rennen

Für Alonso war dies der erste Ausfall seit dem 12. Juni 2011 beim Großen Preis von Kanada in Montreal. Damals war der Spanier ebenfalls in eine Kollision verwickelt. Danach war der Weltmeister von 2005 und 2006 mit seinem Ferrari 23 Mal in Serie in die Punkte gefahren. Nach dem aktuellen Crash in Spa-Francorchamps bleibt Michael Schumachers neun Jahre alter Rekord bestehen. Dieser war 24 Formel 1-Rennen nacheinander in die Punkteränge gefahren.

Rekordchampion Michael Schumacher, der in Spa sein 300. Rennen bestritt, fuhr lange auf Podiums-Kurs, musste sich letztlich aber mit Rang sieben zufrieden geben. Sein Team-Kollege Nico Rosberg verpasste als Elfter die Punkteränge.

nem/haz (dpa, sid)