1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Newsletter

Burundi: WCF-Factories

Nach knapp 20 Jahren wird in Burundi wieder ein Spielfilm produziert. Dabei sind die DW Akademie und die Berlinale mit ihrem World Cinema Fund (WCF). Das neue gemeinsame Projekt WCF-Factories unterstützt die Filmemacher.

default

Vorproduktion, Ton, Licht, Kamera oder Postproduktion? Welche Bereiche das Trainerteam unterstützen sollte, entschied der burundische Drehbuchautor und Regisseur Roland Rugero selbst. Sein Spielfilmprojekt "Des Pieds et des Mains" hatte bei der Vorauswahl die WCF-Factory-Jury überzeugt. Die Jury – bestehend aus World Cinema Fund, den Internationalen Filmfestspielen Berlin (Berlinale) sowie Co.Pro.D.A.C., einem lokalen Partner vor Ort sowie der DW Akademie – hatte sich vor dem Workshop zwischen vier eingereichten Filmprojekten entscheiden müssen. "Des Pieds et des Mains" behandelt das Thema Korruption im Alltag. Der Spielfilm erzählt von einem talentierten Jungen aus Burundi, der um sein Fußball-Stipendium in Frankreich betrogen wird.

09.2011 DW-AKADEMIE ME Burundi Afrika WCF Factories 3

"Auch mit Hilfe der WCF-Factory wird "Des Pieds et des Mains" nun die erste lange Spielfilmproduktion seit knapp 20 Jahren in Burundi", sagt Pamela Schobeß, Projektmanagerin der DW Akademie. "Mit den WCF-Factories wollen wir afrikanische Filmprofessionelle genau da unterstützen, wo der Bedarf am dringendsten ist und damit die nationale Filmszene stärken."

Ton im Film – dieses Thema wählte der Regisseur Roland Rugero für den zweiwöchigen Workshop in Bujumbura, der Hauptstadt Burundis. Er betont: "Der Austausch mit Experten von außen ist für uns burundische Filmemacher äußerst nützlich. Besonders glücklich bin ich, dass sich der Workshop nach unseren speziellen Bedürfnissen richtete." Und davon sollten so viele Filmschaffende wie möglich profitieren: Fünf Mitglieder des Filmteams von "Des Pieds et des Mains" und sieben Teilnehmer von anderen Produktionsfirmen befassten sich in der ersten Woche mit Grundlagen des Tons und mit Übungen anhand des vorliegenden Drehbuchs.

09.2011 DW-AKADEMIE ME Burundi Afrika WCF Factories

In der zweiten Woche begannen der Dreharbeiten und der Ton-Workshop wurde zu einem "Training on-the-job". Im Rotationsverfahren konnten alle Teilnehmer am Set Aufgaben im Bereich Ton wahrnehmen und so während eines realen Drehs praktische Erfahrungen sammeln. Die WCF-Factory-Trainer sorgten dabei für die professionelle Tonbetreuung. Einer der Workshop-Trainer war Pascal Capitolin, Tonmeister des erfolgreichen Dokumentarfilms "Kinshasa Symphony".

Beim Dreh in Bujumbura mussten die Tonleute unter teils schwierigen Bedingungen arbeiten – auf Fußball-Plätzen, überfüllten Straßen und auch auf Müllkippen. "Schlechte Tonqualität ist ein großes Problem im afrikanischen Film. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass wir das Training in diesem Bereich durchführen konnten", so Pamela Schobeß.

09.2011 DW-AKADEMIE ME Burundi Afrika WCF Factories 5

Der Film "Des Pieds et des Mains" von Regisseur Roland Rugero und seinem Team soll bis Ende 2011 fertig gestellt werden. Die WCF-Factories werden derweil fortgesetzt. Nächste "Station" wird Mitte Oktober 2011 Burkina Faso sein.

WWW-Links