1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bücher

Burkhard Spinnen: Kalte Ente (Hörbuch)

Eine Textauswahl des "Archäologen der Alltagswelt", der die Geschichten unspektakulärer Leute sprachlich brillant ins Bewusstsein bringt - von Burkhard Spinnen selbst gelesen.

Buchcover: Burkhard Spinnen - Kalte Ente (Hörbuch)

An einem Donnerstagmorgen glaubte Dombeck zu bemerken, dass der rechtsrheinisch und flussabwärts stehende Pfeiler der Brücke, über die er zu seinem Büro in die Stadt fuhr, ein wenig schief stand. Eine optische Täuschung, dachte Dombeck und konzentrierte sich auf den dichten Verkehr. Bei der Rückfahrt am Abend war es schon dunkel und der Pfeiler nicht zu erkennen. Dombeck fuhr über die Brücke, blieb bis zur zweiten Ausfahrt auf der Schnellstraße. Dann bog er ab.

Burckhard Spinner, der seine Textauswahl auf den zwei CDs in einer Länge von knapp anderthalb Stunden selbst liest, interessiert sich für den Durchschnittsmenschen, der sich in seiner Routine eingerichtet hat - bis eine Irritation das Gewohnte durcheinander bringt und im Falle etwa von Dombeck langsam eine Obsession entstehen lässt, die sich bis in das persönliche Beziehungsgefüge ausbreitet.

"Ich habe ganz vergessen, zu fragen, was der Pfeiler macht", sagte Dombecks Frau. "War er schon schiefer als vorgestern?" - "Es wird sich zeigen", sagte Dombeck. "Wie", sagte die Frau, "willst Du untätig zusehen, bis er umfällt? Das ist ja verantwortungslos!" - "Still", sagte Dombeck. "Vielleicht hören wir den Krach bis hierher." - "Wieso Krach?", sagte die Frau. "Wenn er ins Wasser fällt, kracht es doch nicht. Es klatscht eher." Dombeck stand auf.

Spannung bis zur letzten Sekunde

Burkhard Spinnen

Burkhard Spinnen

Mit seiner Erzählung "Der Pfeiler" beginnt das Hörbuch. Es folgen "Brautschau", "Die Nötigung" und "Die Ente", die dem Hörbuch auch den Titel gibt.

"Komischer Name", sagte Thomas. Er nahm noch einen Schluck und stellte das Bowlenglas auf den Gartentisch. "Was soll das mit Ente zu tun haben?" Gerade kamen Ellen und Susanne von der Terrasse herunter in den Garten. Sie brachten Teller und Besteck. "Schönes Geschirr", sagte Lukas. Er hatte sich im Liegestuhl aufgerichtet. "Alt?" - "Von den Eltern damals zur Taufe", sagte Susanne. "Ich hätte ja lieber was Modernes gehabt. Kennst Du das, wo die Kanne aussieht wie eine Komikfigur? Steht jetzt bei Schaffrat im Fenster." - "Kenn' ich", sagte Lukas, "aber daran sieht man sich leid."

Unbemerkt entwirft Burkhard Spinnen von allen handelnden Personen ein Psychogramm. Nicht, indem er ihre Seele analysiert, sondern ihr Verhältnis zur gegenständlichen Welt. Der stets harmlose Anfang wird dabei in eine Dramatik überführt, die einem Krimi gleicht. Spannung bis zur letzten Sekunde ist garantiert.


Burkhard Spinnen
Kalte Ente
Der Hörverlag, 2005
ISBN 3-89614-354-9
EUR 19,00