1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa

Buntes Spiel

Wie Kölner und "Nicht-Kölner" Weiberfastnacht feiern, was das besondere am Karneval in Venedig ist und warum es in Norwegen zwischen Februar und April "fette Beute" gibt – mehr in Fokus Europa.

Karneval; Quelle: (AP Photo/Frank Augstein)

Mit bunter Farbenpracht wird der Winter ausgetrieben.

Seit Wochen sind Hotels, Pensionen und Hostels ausgebucht – zur fünften Jahreszeit – dem Kölner Karneval, müssen Touristen lange im voraus buchen. Aus England, den Niederlanden, Schottland und vor allem aus anderen Teilen Deutschlands reisen sie an – zum Feiern, Trinken und Schunkeln. Heidi Engels war mit den "Jecken“ unterwegs, die noch ein Zimmer ergattern konnten.

Weitere Themen der Sendung vom 20.02.2009 um 22:15 UTC:

Der venezianische Karneval hat Stil und Tradition. Edle Kostüme und kunstvolle Masken, wohin man auch blickt. In dieser Zeit sind knapp anderthalb Millionen Menschen in der Stadt. Wenn die Taube aus Pappmaché über den Markusplatz fliegt und das Konfetti aus ihrem Bauch heraus fällt ist der Karneval von Venedig eröffnet. Kirstin Hausen hat sich für Fokus Europa umgesehen und mit den Karnevalisten gefeiert.

Zwischen Februar und April lockt die Aussicht auf fette Beute – für fast alle, die zu der Zeit auf die Inselkette der Lofoten in Norwegen kommen. Der trächtige Kabeljau, den die Norweger ”Skreij” nennen, wandert im Frühjahr aus der arktischen Barentsee zurück in seine Kinderstube und wird massenhaft gefangen und frisch oder als Trockenfisch verschifft. . Agnes Bührig hat für Fokus Europa einen Streifzug über die norwegische Inselkette gemacht.