1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Bunte Blogvielfalt

Es ist ein kleines Jubiläum: Am 31. August 2008 starten zum fünften Mal die Deutsche Welle Blog Awards. Dann öffnen wir wieder die weltweite Arena für Weblogs, Podcasts und Videoblogs. Einfach reinschauen und mitmachen!

Deutsche Welle Blog Awards

Für die diesjährige Ausgabe haben wir einiges verändert. Neben vielem anderen hat die Website ein völlig neues Design erhalten, wir haben die Navigation verändert und sowohl für die Blog Awards, für die Blogopedia und für die Blogmap eine eigene Startseite eingeführt. Außerdem ist Indonesisch als elfte Sprache hinzugekommen.

Gute Übersicht

Die Blogmap ist auf jeden Fall einen Blick wert, denn hier verstecken sich viele neue Features. Die Blogmap startet mit einer Übersicht der Blogs auf Länderebene, es kann bis auf Städteebene gezoomt werden. Außerdem ist die neue Karte nicht nur schneller als die alte, es gibt darüber hinaus neue Filterfunktionen bei der Stichwortsuche in der Karte, die Blogs lassen sich nach Sprache sortiert anzeigen und man kann durch das Aufziehen eines Fenster direkter in eine bestimmte Region hineinzoomen.

Cédric Kalonji

BOBs-Gewinner Cédric Kalonji

In Afrika zum Beispiel findet man im Kongo das Blog von Cédric Kalonji, dem letztjährigen BOBs-Gewinner in der Kategorie "Best Weblog Französisch". Cédric erzählt, was sich für ihn alles verändert hat, seit er den Preis erhalten hat: "Mein Blog ist viel bekannter als früher. Viele Jugendliche aus Afrika haben mich über mein Blog angeschrieben und um Rat gebeten. Ich habe außerdem ein Projekt aufgebaut, um meinen eigenen persönlichen Blog zu einer Plattform weiterzuentwickeln. In diesem Projekt arbeite ich zunächst mal mit jungen Kongolesen zusammen, die überall im Land bloggen werden. Ich werde ihnen ein bisschen dabei helfen, die Plattform auf die Beine zu stellen."

Mobiles Internet

BOBs Blogmap Afrika

Während Cédric davon ausgeht, dass in der Demokratischen Republik Kongo, in Kamerun und in der Elfenbeinküste die aktivste Bloggerszene zu finden ist, ist die Situation in anderen Ländern Afrikas eine gänzlich andere.

In Mali zum Beispiel ist das Internet oft eine für die meisten Menschen noch sehr teure Technologie. Dennoch entwickelt sich auch hier eine wachsende Begeisterung für Blogs, wie Jeanne Mercier, Leiterin des Austauschnetzwerkes afrikanischer Fotografen "Afrique in visu" berichtet: "In Afrika nutzt man ein Handy dazu, um Sammlungen von Bildern oder Clips anzulegen, die man dann kollektiv im Freundeskreis austauscht. So kann man sich gegenseitig über die neuesten Trends informieren, oder sich über die besten Clips, die Präsidentenwahl im Mali oder auch über religiöse Themen austauschen."

PC-Zeitalter wird übersprungen

Verschiedene Experten prophezeien, dass in Afrika das PC-Zeitalter übersprungen und gleich zum mobilen Bloggen übergegangen werde, unter anderem auch über die Microblogging-Plattform Twitter. Ob das wirklich so sein wird, ist schwer zu sagen, Tatsache ist jedenfalls, dass aufgrund der fehlenden Kabelnetze mit anderen Technologien experimentiert wird. Jean-Michel Cornu, wissenschaftlicher Direktor des Forums Internet und Neue Technologien in Frankreich fasst die Situation so zusammen: "Die Tatsache, dass Afrika Verspätung in Sachen Infrastruktur hat, kann eine Chance sein, neuere Technologien zu nutzen [...] Ziel ist, dass lokale Entscheidungsträger soviel wie möglich über aktuelle Technologien informiert werden, die es ihnen ermöglichen, die Preise für die Infrastruktur drastisch zu reduzieren."

Und so geht's bei den BOBs weiter ....

Die internationale Jury der BOBs wird aber natürlich nicht nur die neuesten afrikanischen Blogs betrachten, sondern Weblogs, Podcasts und Videoblogs aus aller Welt beurteilen. Diese Blogger und Medienexperten werden in jedem Fall viel zu tun haben, denn allein im vergangenen Jahr wurden mehr als 7000 Blogs vorgeschlagen; und derzeit sind rund 8000 in der Blogopedia zu entdecken. Unser Online-Verzeichnis ist eine hervorragende Plattform, um die Vielfalt der internationalen Blogosphäre zu durchstöbern.

Die internationale Jury wird am 27. November in Berlin im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung im Museum für Kommunikation die Gewinner verkünden.

WWW-Links