1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Bundeswehr-Museum kommt später

Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr in Dresden öffnet später und kostet mehr als ursprünglich geplant. Bis zum Herbst 2010 soll der Umbau für 48 Millionen Euro vollendet sein, teilte der Bauherr am Donnerstag in Dresden mit. Bei den ersten Planungen wurde von rund 37 Millionen Euro und einer Bauzeit bis 2008 ausgegangen. Für zusätzlich Kosten sind unter anderem ein Restaurant im Museumsbau und Sicherheitstechnik verantwortlich. Der Entwurf für die Neugestaltung des alten Gebäudes stammt vom prominenten Architekten Daniel Libeskind. Als "Museum für alle" soll es architektonisch und konzeptionell eines der modernsten Militärmuseen der Welt werden.