1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Bundesregierung zapft Ölreserve an

Die Bundesregierung will im Rahmen einer international koordinierten Aktion die strategischen Ölreserven reduzieren. Man werde einen entsprechenden Antrag der USA bei der Internationalen Energie-Agentur (IEA), Teile der internationalen Reserven in den Markt zu bringen, unterstützen. Das kündigte Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) am Freitag in Berlin an. Er gehe davon aus, dass es weltweit nur Zustimmung geben werde. Ziel sei, den Druck auf die Preise zu mildern. Schröder appellierte an die Ölkonzerne, diese international abgestimmte Maßnahme zu nutzen, um zu einer Senkung der Preise beizutragen. Es könne nicht sein, dass Reserven in den Markt gebracht werden und an der Preisfront nichts passiere. Es gebe eine große Verantwortung der Konzerne, die diesen Markt bedienen.
  • Datum 02.09.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7835
  • Datum 02.09.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7835