1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Bundesregierung korrigiert Wachstumsprognose

Die Bundesregierung hat erwartungsgemäß ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr nach unten geschraubt. Statt 1,0 Prozent erwarte man nun für 2003 ein Wachstum von nur noch 0,75 Prozent, sagte Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) am Montag in Berlin. Damit bleibt die Bundesregierung optimistischer als die sechs führenden Wirtschaftsforschungsinstitute, die ebenso wie der Internationale Währungsfonds für 2003 ein Wachstum von 0,5 Prozent vorausgesagt haben. Die Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (OECD) rechnet sogar nur mit einer Zunahme des deutschen Bruttoinlandsproduktes um 0,3 Prozent. Für das Jahr 2004 rechnet die Bundesregierung mit einem Wachstum in Höhe von 2,0 Prozent.

  • Datum 28.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3ZfT
  • Datum 28.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3ZfT