1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Bundesregierung erwartet Fortsetzung der Konjunkturerholung

Die Bundesregierung geht davon aus, dass sich die begonnene wirtschaftliche Belebung in diesem Jahr fortsetzt und die Konjunktur an Fahrt gewinnt. Das geht aus dem Jahreswirtschaftsbericht hervor, den das Kabinett am Mittwoch verabschiedete. Die Vorlage des Bundeswirtschaftsministeriums sei unverändert angenommen worden, teilte das Bundespresseamt in Berlin mit. Die Konjunkturerholung werde zunächst von der Außenwirtschaft in Gang gesetzt, später dann aber auch auf die Binnenkonjunktur übergreifen, heißt es in dem Bericht. «Im Jahresdurchschnitt 2004 dürfte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in einer Spanne von real 1,5 bis 2,0 Prozent zunehmen», wobei die Regierung «rechnerisch» und in ihrer Eckwertetabelle von einem BIP-Anstieg von 1,7 Prozent ausgeht. Deutschland werde von der Beschleunigung des Welthandels spürbar profitieren, wobei die globale Konjunkturerholung vor allem von den USA und Asien, aber auch von den mittel- und osteuropäischen Staaten getragen werde.

  • Datum 28.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4c0A
  • Datum 28.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4c0A