1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Bundesliga-Trio startet in die Königsklasse

Die Champions League startet mit einem Bundesliga-Trio in die neue Saison. Bayern München hofft auf den ersten Titel seit 2001, Schalke und Bremen wollen mindestens das Achtelfinale erreichen.

Champions- League-Pokal mit Emblemen von Bayern München, Werder Bremen und Schalke 04

Die Spieler von Inter Mauiland feiern mit Angehörigen den 2:0-Triumph im Finale der Champions League am 22. Mai 2010 in Madrid (Foto: AP)

Nicht nur die Bayern würden gerne Inters Platz einnehmen

Ganz dicht stand der FC Bayern München in der vergangenen Saison vor dem Champions-League-Triumph. Erst im Finale von Madrid (22.05.2010) stoppte Inter Mailand den deutschen Rekordmeister mit einem verdienten 2:0-Erfolg. Nun unternehmen die Bayern einen erneuten Anlauf auf den Thron der Königsklasse und den ersehnten ersten Titel seit 2001. Zum Auftakt treffen sie am Mittwoch (15.09.2010) auf den AS Rom. "Ein großer Name mit einer guten Mannschaft, die taktisch sehr stark spielt. Da müssen wir gut vorbereitet sein", bekundete Verteidiger Philipp Lahm seinen Respekt vor dem italienischen Vize-Meister. "Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass wir zu Hause drei Punkte einfahren."

Bayern ohne Star-Duo

Die Münchner müssen neben dem verletzten Niederländer Arjen Robben auch auf den noch gesperrten Franck Ribéry verzichten. Obwohl die Römer am Wochenende in der italienischen Liga eine 1:5-Niederlage bei Cagliari Calcio kassierten, warnte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge davor, den Gegner zu unterschätzen. "Es ist wichtig, dass wir jetzt ganz einfach einen guten Start in die Champions-League-Saison haben. Und deshalb wünsche ich mir, dass wir ein gutes Spiel abliefern und hoffentlich auch gewinnen."

Münchens Miroslav Klose (2.v.l.), feiert mit Arjen Robben, Franck Ribery and Ivica Olic (von links) einen Torerfolg (Foto: AP)

Gemeinsamen Jubel mit Robben und Ribery wird es für Klose und Olic gegen den AS Rom nicht geben

Allerdings zeigte sich der deutsche Meister und Pokalsieger im Liga-Alltag noch formschwach. Nach drei Spieltagen stehen nur ein Sieg und Platz elf der Tabelle zu Buche. Auch das 0:0 gegen Werder Bremen am letzten Spieltag war wenig verheißungsvoll. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge sieht die Ursachen für den Holperstart in den Nachwehen der Fußball-WM und dem internationalen Spielkalender mit den unglücklichen Länderspielansetzungen. "So kann man keinen Rhythmus aufbauen", klagte Rummenigge. Weitere Gegner der Bayern in der Vorrunden-Gruppe E sind der FC Basel aus der Schweiz und der rumänische Champion CFR Cluj.

Schalke unter Druck

Nach dem Bundesliga-Fehlstart steht Schalke 04 mit dem Rücken zur Wand. Ausgerechnet der Auftakt in der Champions League am Dienstag beim Vorjahres-Halbfinalisten Olympique Lyon soll den Absturz stoppen. "Beim Favoriten Lyon das erste Spiel auswärts zu haben, ist eine ganz dankbare Aufgabe", meinte Trainer Felix Magath. "Vor allem geht es darum, sich eine gute Ausgangsposition zu schaffen." Das ist in der Bundesliga gründlich daneben gegangen. Der Revierclub steht nach dem schlechtesten Start seit 23 Jahren noch ohne Punkte im Tabellenkeller. "Es gibt keinen Grund, in Panik zu verfallen. Wir müssen Ruhe bewahren und weiter arbeiten", sagte Magath, der trotz der 0:2-Niederlage am Wochenende bei 1899 Hoffenheim Positives bemerkte: "Ich habe Fortschritte gesehen. Ich bin zufrieden mit der Leistung der Mannschaft."

Schalkes Klaas-Jan Huntelaar kniet auf dem Spielfeld. (Foto: AP)

14-Millionen-Mann Klaas-Jan Huntelaar soll Schalke wieder auf die Erfolgsspur führen

Und auch Mittelfeldspieler Ivan Rakitic betonte: "Wir haben viel Qualität." Die soll in Lyon vor allem die Champions-League-erfahrene Offensive mit dem spanischen Rekordtorjäger Raul und Rekordeinkauf Klaas-Jan Huntelaar aus den Niederlanden beweisen. Verzichten müssen die Schalker auf ihren verletzten Verteidiger Christoph Metzelder. Nach seinem Radikalumbau mit 15 Abgängen und 14 Zugängen für 37 Millionen Euro weiß auch Magath, dass die Geduld auf Schalke nicht unbegrenzt ist. "Wir haben aber jetzt die Chance, uns mit einer guten Leistung Sicherheit für die Bundesliga zu holen", betonte Magath. Probleme hat auch Lyon. Der siebenmalige Champion liegt nach dem enttäuschenden 1:1 gegen den FC Valenciennes in der unteren Tabellenhälfte. Schalke trifft in der Gruppe B auch noch auf Hapoel Tel Aviv aus Israel und Portugals Titelträger Benfica Lissabon.

Bremen mit Personalsorgen

Ersatzgeschwächt geht Werder Bremen in das Heimspiel am Dienstag gegen Tottenham Hotspur. Gegen die Londoner fehlen die verletzten Innenverteidiger Per Mertesacker und Naldo sowie wahrscheinlich auch Torjäger Claudio Pizarro. "Wenn man es mit diesen Spielern gegen Bayern schafft, dann kann man das auch gegen andere Mannschaften", sagte Werder-Trainer Thomas Schaaf angesichts des erneuten Ausfalls des Star-Trios. Dafür kommen wohl die Neuzugänge Mikael Silvestre und Wesley zum Einsatz, mit deren Leistung Trainer Thomas Schaaf schon beim 0:0 in München zufrieden war. "Sehr zufrieden, weil man gesehen hat, dass sie sehr gute Fußballer sind. Sie haben sich hervorragend eingefügt. Und das war gut anzusehen", sagte Schaaf.

Der Brasilianer Wesley bei seiner Vorstellung beim Bundesligisten Werder Bremen. (Foto: AP)

Bremens brasilianischer Neuzugang Wesley

Mehrere Ausfälle hat auch Tottenham zu beklagen. Topstürmer Jermaine Defoe fehlt ebenso wie Verteidiger Michael Dawson. Tottenham kam bei der Generalprobe in der Premier League beim Aufsteiger West Bromwich Albion über ein 1:1-Unentschieden nicht hinaus kam. Der Club qualifizierte sich als Vierter der englische Liga für die Königsklasse und hofft auf die Fähigkeiten des neuen Stars Rafael van der Vaart. Der Niederländer, einst Publikumsliebling beim Hamburger SV, wechselte vor zwei Wochen von Real Madrid nach London. "Das ist eine robuste Truppe, hat aber auch spielerische Elemente", kommentierte Werder-Coach Schaaf. Ziel der Norddeutschen ist es, erstmals seit fünf Jahren wieder in der Königsklasse zu überwintern, auch wenn die Vorrunden-Gruppe A mit Titelverteidiger Inter Mailand und dem niederländischen Meister Twente Enschede als besonders stark gilt.

Goldgrube Königsklasse

Insgesamt kämpfen 32 Teams in acht Gruppen um den Einzug in die nächste Runde. Für das Achtelfinale qualifizieren sich die ersten beiden Teams aus jeder Gruppe. Die Dritten steigen im Achtelfinale der Europa League ein. Das Finale der Champions League findet am 28.05.2011 in London statt.

Die europäische Königsklasse garantiert den drei Bundesligisten zweistellige Millionen-Einnahmen. In der vergangenen Saison kassierten die Bayern als Finalist knapp 45 Millionen Euro Prämien. Wenn man die Zuschauer-Einnahmen dazurechnet, erlöste der Rekordmeister sogar mehr als 60 Millionen Euro.

Autor: Arnulf Boettcher
Redaktion: Wolfgang van Kann

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema