1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Bundesliga-Trio mit Pflichterfolgen

Für die drei deutschen Vertreter stand in den Play-off-Hinspielen zur Europa Legaue viel auf dem Spiel. Dortmund, Stuttgart und Leverkusen gingen als haushohe Favoriten in ihre Partien und alle siegten pflichtgemäß.

Der Capitano ist zurück: Ballack bei Bayer vor seiner Einwechslung. (Foto: apn Photo/Hermann J. Knippertz)

Der Capitano ist zurück bei Bayer 04: Michael Ballack

Die Matchwinner: Barrios (l.) und Kagawa mit je zwei Doppelpacks. (Foto: apn Photo/ Mark Keppler)

Die Matchwinner: Vier Treffer von Barrios (l.) und Kagawa

Borussia Dortmund kann für den Einzug in die Gruppenphase der Europa League planen. Die Westfalen setzten sich im Playoff-Hinspiel gegen den aserbaidschanischen Vertreter Qarabag Agdam im eigenen Stadion locker mit 4:0 (4:0) durch. Vor 47.800 Zuschauern waren der japanische Neuzugang Shinji Kagawa (13./41.) und der Paraguayer Lucas Barrios (21./29.) als Doppeltorschützen erfolgreich. BVB-Trainer Jürgen Klopp zeigte sich im Anschluss wenig überrascht von der Leistung des kleinen Japaners. "Ich war mir schon im Klaren darüber, dass Shinji Fußball spielen kann. Die erste Halbzeit war Klasse, das muss man schon sagen. Der Gegner war sehr defensiv eingestellt. Da war nicht so einfach, zum Abschluss zu kommen", meinte der Coach."Aber das 1:0 war der Dosenöffner. In der zweiten Halbzeit hätte ich gerne noch ein Tor gesehen." Dem BVB, Champions-League-Sieger von 1997, winkt damit die langersehnte erste Teilnahme am internationalen Geschäft seit 2003.

Am Ende zählte nur das Ergebnis

Der Stuttgarter Martin Harnik (m.) feiert mit den Mannschaftskameraden seinen Siegtreffer. (Foto: AP Photo/Petr David Josek)

Der Stuttgarter Martin Harnik (m.) feiert mit den Mannschaftskameraden seinen Treffer zum Sieg

Der VfB Stuttgart gewann beim slowakischen Vizemeister Slovan Bratislava mit 1:0 (0:0) und hat damit das Tor zur Europa League weit aufgestoßen. Für das goldene Tor sorgte Martin Harnik. Der Österreicher traf in der 88. Spielminute nach einer Flanke von Johan Audel per Kopf. Insgesamt erspielten sich die Schwaben vor rund 8000 Zuschauern in Bratislava nur wenig gute Chancen. Pawel Pogrebnjak flankte nach 15 Minuten von der rechten Seite punktgenau auf Nationalspieler Cacau, doch der köpfte knapp neben das Tor. "Es war ein hart erkämpfter Sieg, uns hat die Durchschlagskraft oft gefehlt. Am Ende haben die Schnelligkeit und Frische von Audel und Harnik den Ausschlag gegeben", sagte Trainer Christian Gross über den doch ein wenig schmeichelhaften Erfolg des VfB: "Wir müssen uns noch weiter festigen - das braucht einige Zeit. Da tut jeder Sieg gut." Für hässliche Szenen sorgten Anhänger beider Vereine, die mit heftigen Ausschreitungen eine minutenlange Unterbrechung der Partie notwendig machten.

Erfolgreiches Ballack-Comeback

In Leverkusen stand Rückkehrer Michael Ballack (r.) im Mittelpunkt. Hier im Zweikampf mit Ivan Matyazh von Simferopol. (Foto: apn Photo/Hermann J. Knippertz)

Im Mittelpunkt: Bayer-Rückkehrer Michael Ballack (r.)

Auch Bayer Leverkusen steht vor dem Einzug in die Europa League. Die Werkself schlug den ukrainischen Pokalsieger Tawrija Simferopol mit 3:0 (1:0). Michael Ballack, zur Pause für Lars Bender eingewechselt, traf bei seinem Comeback nach acht Jahren für Bayer in der Nachspielzeit per Foulelfmeter. Die ersten beiden Tore hatte der Tscheche Michal Kadlec nach 52 Sekunden und in der 83. Minute erzielt. "Jeder wollte schießen, aber die Jungs haben mir den Vortritt gelassen. Dafür bin ich dankbar, denn ein Tor im ersten Spiel ist natürlich gut", sagte Ballack. "Es zeigt, dass der Mannschaftsgeist intakt ist. Es puscht einen unheimlich, wenn man willkommen ist, und das Gefühl habe ich hier."

Alle drei deutschen Vertreter in den Play-off-Spielen zur Europa League sind am kommenden Donnerstag erneut gefordert: Am 26. August stehen bereits die Rückspiele an.

Autor: Calle Kops

Redaktion: Olivia Fritz

Audio und Video zum Thema