1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Bundesbank leidet unter schwachem Dollar

Der Gewinn der deutschen Bundesbank hat im vergangenen Jahr erheblich unter der Dollarschwäche gelitten. Wie das Institut am Montag in Frankfurt mitteilte, sank der Wert der Währungsreserven gegenüber dem Jahresende 2002 um mehr als 8 Milliarden auf rund 77 Milliarden Euro. Verluste aus der Kursabschwächung des Dollar gegenüber dem Euro seien nur zu einem kleinen Teil durch Wertgewinne bei Gold ausgeglichen worden. Den genauen Gewinn wird die Bundesbank voraussichtlich erst am 24. März veröffentlichen. Das Handelsblatt hatte zuvor berichtet, der Gewinn der Bank sein im vergangenen Jahr "deutlich unter einer Milliarde Euro" geblieben. Diesen Bericht wollte ein Bundesbank-Sprecher nicht bestätigen. Bundesfinanzminister Hans Eichel hat einen Bundesbank-Gewinn von 3,5 Milliarden Euro im Bundeshaushalt eingeplant. Ein Sprecher des Ministeriums sagte am Montag in Berlin, ein geringerer Gewinn der Bundesbank stelle kein Haushaltsrisiko dar.

  • Datum 15.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4ncv
  • Datum 15.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4ncv