1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Bund trennt sich von Fraport-Anteilen

Der Bund trennt sich von seinem Anteil von 18,2 Prozent am Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport. Die Erlöse sollen für die Haushaltssanierung verwendet werden. An der Börse ist das Paket mehr als 600 Millionen Euro wert. Die Investmentbank Rothschild, die den Bund in dieser Sache berät, teilte am Mittwoch mit, der Bund werde sich von seinen 16,6 Millionen Fraport-Aktien trennen. 10,6 Millionen sollen in einem Bookbuildingverfahren an institutionelle Anleger verkauft werden, sechs Millionen übernimmt im Wege einer Kaufoption die Investmentbank JPMorgan, um damit eine Umtauschanleihe zu begeben. Ein Sprecher des Finanzministeriums sagte, die Einnahmen sollten in den Haushalt 2005 einfließen.

  • Datum 26.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7MWr
  • Datum 26.10.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7MWr