1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Bulgarien verkauft Filmstudio an US-Produktionsfirma

Bulgarien hat sein Filmstudio Bojana bei Sofia in einer umstrittenen Privatisierung für 12,2 Millionen Lewa (6,2 Mio Euro) an den US-Produzenten Nu Image verkauft. Der Vertrag zur Übergabe von 95 Prozent von Bojana Film an Nu Image mit Hauptsitz in Kalifornien wurde am Dienstag in Sofia trotz der Einwände bulgarischer Produzenten und Regisseure unterzeichnet. Nu Image will umgerechnet 15,6 Millionen Euro in das Filmstudio investieren.

Die Kritiker des Privatisierungsgeschäfts hatten es als "nicht transparent" abgelehnt. Sie bemängelten vor allem, dass nur der Preis des ausgedehnten Grundstücks von Bojana Film am Fuße des Witoscha- Gebirges den Verkaufspreis bei weitem übertreffe. Deswegen sind im Kaufvertrag Klauseln enthalten, die Spekulationen mit dem Grundstück zunächst verhindern sollen. Für den Erwerb des bulgarischen Filmstudios, in dem viele Spielfilme des Balkanlandes gedreht worden waren, hatte sich auch Bavaria Film beworben.

  • Datum 25.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7qVV
  • Datum 25.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7qVV