1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Typisch deutsch

Britta Steffen, Weltklasse-Schwimmerin

Britta Steffen ist zur Zeit die erfolgreichste deutsche Schwimmerin und die große weibliche Goldhoffnung für die Olympischen Spiele in London.

Britta Steffens Weg in die Weltspitze war jedoch alles andere als geradlinig. Die Tochter eines Elektrikers und einer Verkäuferin wurde 1983 im brandenburgischen Schwedt geboren. Die Talentsucher der DDR hatten sie zunächst sogar übergangen. Sie erschien ihnen zu klein und zu schwach. Und auch in ihrer Laufbahn als Schwimmerin gab es große Aufs- und Abs. Nach ihrem schlechten Abschneiden bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen beendete sie zwischenzeitlich ihre Schwimm-Karriere und begann ein Studium der Wirtschaftsingenieurswissenschaften mit Schwerpunkt Umwelttechnik. Doch bereits 2006 meldete sie sich mit glanzvollen Siegen im Schwimmsport zurück. Ihre bisher größten Triumphe feierte Steffen 2009 bei der Weltmeisterschaft in Rom, wo sie zwei Weltrekorde schwamm. Inzwischen ist sie überzeugt: "Ich glaube jetzt, ich bin zum Schwimmen geboren." In ihrer bisherigen Schwimmkarriere gewann sie bisher insgesamt 19 Medaillen, darunter waren zwei Olympiasiege, zwei Weltmeistertitel und sechs Europameistertitel. Britta Steffen lebt in Berlin zusammen mit ihrem Freund, dem Weltklasseschwimmer Paul Biedermann, der die große Goldhoffnung unter den deutschen Männern ist.

(Wiederholung vom 04.03.2012)

Audio und Video zum Thema