1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Britisches Museum gibt afrikanische Kunstschätze zurück

Nach jahrzehntelangem Streit um die Plünderei von Kunstobjekten während der britischen Kolonialzeit hat das Britische Museum in London rund 150 Ausstellungsstücke aus seiner Ostafrikasammlung an das Nationalmuseum in Kenia zurückgegeben. Sie sollen im Frühjahr 2006 in einer Ausstellung erstmals in Afrika zu sehen sein, berichtete die Zeitung "The Independent".

Skulpturen aus Holz, Silber- und Perlenschmuck sowie eine Auswahl von Masken werden erstmals dort ausgestellt, wo sie ursprünglich angefertigt wurden. "Es sind Objekte dabei, die ich nie zuvor gesehen habe, obwohl sie aus Kenia stammen", sagte Kiprop Lagat vom Nationalmuseum von Kenia. Insgesamt besitzt das Britische Museum 12.000 Kunstgegenstände in seiner Ostafrikasammlung.

  • Datum 30.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7XUk
  • Datum 30.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7XUk