1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nahost

Britischer Soldat nach Verhör zu Misshandlungen im Irak wieder frei

Ein britischer Soldat, der wegen der Misshandlung irakischer Zivilisten festgenommen worden war, ist nach einem Verhör wieder aus der Haft entlassen worden. Das bestätigte das Verteidigungsministerium in London am Donnerstag (9.3.2006). Es war die vierte Festnahme nach der Veröffentlichung eines Videos mit prügelnden britischen Soldaten im Irak. Ein Sprecher des Ministeriums sagte, die Untersuchung zu den Vorwürfen der Misshandlung mache Fortschritte. Die Militärpolizei brauche aber Zeit, um Einzelheiten zu klären und weitere Soldaten zu identifizieren. Das Video war im vergangenen Monat von mehreren arabischen Sendern ausgestrahlt worden und hatte im Irak große Empörung ausgelöst.

Das Amateur-Video wurde Anfang 2004 in der südirakischen Stadt Basra gedreht. Darauf ist eine Gruppe von zehn britischen Soldaten zu sehen, die mit Knüppeln auf irakische Jugendliche einschlagen und sie unter wüsten Beschimpfungen mehrfach mit Füßen treten. Die Aufnahmen sorgten auch in Großbritannien für Empörung. Premierminister Tony Blair hatte nach dem Auftauchen des Videos umgehend eine gründliche Untersuchung angekündigt.

  • Datum 09.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/85ip
  • Datum 09.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/85ip