1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Britische Polizei findet weiteren Teil von Millionenbeute

Die britische Polizei hat nach dem größten Geldraub in der britischen Geschichte einen weiteren Teil der Beute entdeckt. Nach Polizeiangaben vom Freitag (3.3.2006) wurden im Südosten von London mehrere Millionen Pfund gefunden. Genauere Angaben machten die Ermittler zunächst nicht. Insgesamt waren vergangene Woche bei dem Überfall auf ein Geldlager in der Grafschaft Kent mehr als 53 Millionen Pfund (rund 78 Millionen Euro) erbeutet worden. Nach offiziellen Angaben waren davon erst 1,3 Millionen wieder aufgetaucht.

Berichte, wonach mehr als 20 Millionen Pfund auf einem Feld in der Nähe einer abgelegenen Farm entdeckt wurden, bezeichnete die Polizei als "Spekulation". Inzwischen sitzen vier Verdächtige wegen des Überfalls in Untersuchungshaft, drei Männer und eine Frau. Am Freitag wurde auch der Haftbefehl gegen einen 24-Jährigen Arbeitslosen bestätigt. Als Hauptverdächtiger gilt ein 60 Jahre alter Geschäftsmann, dem die abgelegene Farm gehört.

  • Datum 03.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/847z
  • Datum 03.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/847z