1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Britische Ballonfahrer scheitern mit Höhenrekord-Versuch

Der Versuch zweier britischer Ballonfahrer, als erste Menschen bis an die Grenze des Weltalls zu schweben, ist
vorerst gescheitert - an einem Loch. Kurz vor dem Start am
Mittwoch (3.9.2003) von einem Schiff vor der Küste Cornwalls aus brach das Kontrollzentrum den Rekordversuch ab, weil der Ballon "QinetiQ1" beim Auffüllen mit Helium plötzlich große Mengen des Gases verlor. "Jeder hier ist total enttäuscht", sagte Andy Elson, einer der beiden Piloten. "Mit so etwas haben wir wirklich nicht gerechnet."

Damit hätten der 48-Jährige und sein Mitfahrer Colin Prescot (53) höchstwahrscheinlich das "Wetterfenster" verpasst und könnten erst wieder im kommenden Jahr versuchen, die Zielhöhe von 40 Kilometern doch noch zu erreichen, hieß es weiter. Nach ersten Untersuchungen war offenbar eine Naht an der Spitze des Ballons geplatzt.

  • Datum 03.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/42CN
  • Datum 03.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/42CN