1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Briefe einer intimen Freundschaft

Hatte Ernest Hemingway ein Verhältnis mit Marlene Dietrich? Das könnte die John-F.-Kennedy-Bibliothek in Boston demnächst vielleicht sagen: Dem Museum wurden vertrauliche Briefe vermacht, die sich der Schriftsteller und die Schauspielerin 1949 - 1959 geschrieben haben - auch Telegramme, eine Weihnachtskarte und Entwürfe für Gedichte und kleine Geschichten sind darunter. Die Sammlung stammt von Marlene Dietrichs Tochter, Maria Riva. "Die Briefe sind wunderschön geschrieben", schwärmte die Museumsleiterin Deborah Leff. Hemingways Sohn Patrick spielt die Möglichkeit eines Liebesverhältnisses jedoch herunter. Die Öffentlichkeit muss noch warten, bis sie sich selbst ein Bild machen kann: Ausgestellt werden sollen die Briefe auf Wunsch von Maria Riva erst 2007.
  • Datum 08.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3TRo
  • Datum 08.04.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3TRo