1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Breno wird vorzeitig entlassen

Der ehemalige Fußball-Profi vom deutschen Rekordmeister Bayern München darf am 20. Dezember nach knapp zweieinhalb Jahren Haft vorzeitig das Gefängnis verlassen. Die Strafe von Breno wird auf Bewährung ausgesetzt.

Der langjährige FC Bayern-Profi Breno kommt noch vor Weihnachten auf freien Fuß. Die Haftstrafe gegen den inzwischen 25-Jährigen werde am 20. Dezember zur Bewährung ausgesetzt, teilte Gerichtssprecherin Barbara Stockinger in München mit. "Das ist mein schönstes Geschenk. Ich bin überglücklich", sagte Breno der Bild-Zeitung. Auch sein Anwalt Sewarion Kirkitadse begrüßte die Entscheidung der Justiz: "Der Fall war sehr langwierig. Jetzt ist er froh, vorzeitig wieder bei seiner Familie zu sein und seine Karriere fortsetzen zu können."

Gefängsnisleitung befürtwortet Entlassung

Jedoch ist die vorzeitige Haftentlassung mit Auflagen verbunden. "Es gibt bestimmte Verhaltensmaßnahmen für ihn, die ich aber nicht präzisieren möchte", sagte die Sprecherin. Am Dienstag hatte es vor Gericht eine nicht öffentliche Anhörung gegeben. Auch die Gefängnisleitung soll dabei eine vorzeitige Entlassung befürwortet haben.

Zur Begründung hieß es, der im Juli 2012 wegen schwerer Brandstiftung zu drei Jahren und neun Monaten Verurteilte habe zwei Drittel seiner Haftstrafe verbüßt. Breno hatte im September 2011 eine von ihm angemietete Villa im Münchner Nobel-Vorort Grünwald in Brand gesteckt.

tk/ck (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt