1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Bremen zeigt "Das verführte Auge"

Rund 160 Holographien, Stereofotos und Lichtobjekte geben in Bremen vom 9. Dezember an Einblick in die Kulturgeschichte des räumlichen Sehens von der Renaissance bis heute.

Bis zum 10. Februar zeigt das Focke-Museum die Ausstellung "Das verführte Auge - Wege in die 3. Dimension". Mit Guckkästen, Brillen und an Computermonitoren können die Zuschauer in 3D-Welten eintauchen. "Nie zuvor ist das Thema der Augentäuschung so umfassend erforscht worden", sagte der Kunsthistoriker Carsten Jöhnk.

Die nur in Bremen gezeigte Ausstellung erinnert daran, dass schon der Renaissancemaler Albrecht Dürer (1471-1528) Perspektivapparate entwickelte. Ein paar Schritte weiter können die Besucher die "Rotoreliefs" des Dada-Künstlers Marcel Duchamp (1887-1968) per Knopfdruck in Bewegung versetzen.

WWW-Links

  • Datum 06.12.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1SeP
  • Datum 06.12.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1SeP