1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Bremen verliert Heimspiel

Werder wird von Nürnberg kalt erwischt. Köln verliert gegen Leverkusen. Auch in den anderen beiden Lokalderbys des Spieltags setzen sich die Favoriten durch. Otto Rehhagel verliert bei seiner Rückkehr.

Vor der Partie von Werder Bremen gegen den 1. FC Nürnberg waren die Rollen klar verteilt. Bremen wollte die Tabellenposition auf einem der Europa-League-Plätze mit einem Sieg weiter absichern, Nürnberg brauchte jeden Punkt im Kampf gegen den Abstieg. Am Ende der chancenarmen Partie jubelte der Außenseiter: Nürnberg hatte sich knapp mit 1:0 (0:0) durchgesetzt und einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Die Bremer, die erneut mit einer sehr jungen Mannschaft angetreten waren, nutzten ihre Chancen nicht und wurden stattdessen kalt erwischt. Werder bleibt damit bei 36 Punkten und ist nur noch Sechster. Nürnberg ist dagegen mit 28 Zählern im Mittelfeld der Tabelle angekommen und hat ein Zehn-Punkte-Polster auf den direkten Abstieg.

Sechste Niederlage in Folge

Fußball Bundesliga 23. Spieltag: FC Augsburg - Hertha BSC am Samstag (25.02.2012) in der SDL-Arena in Augsburg (Schwaben). Trainer Otto Rehhagel (l) von Hertha BSC gestikuliert vor Beginn des Spiels. (Foto: Frank Leonhardt dpa/lby)

"König Otto" ist wieder zurück in der Bundesliga - nach 4165 Tagen Abstinenz

Die Rückkehr von Otto Rehhagel auf eine Bundesliga-Trainerbank hat nicht unmittelbar Erfolg gebracht. Der neue Coach von Hertha BSC musste miterleben, wie seine Mannschaft das Kellerduell beim FC Augsburg mit 0:3 (0:0) verlor. Ein Doppelschlag der Augsburger nach einer Stunde brachte die Entscheidung. Augsburg verließ mit 21 Punkten die Abstiegsränge. Mit einem Zähler weniger auf den Relegationsplatz abgerutscht ist die Hertha, die nun schon sechsmal in Folge verloren hat.

Nach sechs Heimspielen ohne Niederlage in Folge hat der VfL Wolfsburg wieder vor heimischem Publikum verloren. Mit 1:2 (0:1) unterlag der VfL gegen 1899 Hoffenheim mit Trainer Markus Babbel. Der hatte auch bei der letzten Wolfsburger Heimpleite auf des Gegners Bank gesessen – damals allerdings noch bei Hertha BSC (11. Spieltag, 2:3). Wolfsburg muss nach der Niederlage wohl alle Träume vom Europapokal beerdigen. Die "Wölfe" haben 27 Punkte und somit bereits sieben Zähler Rückstand auf Rang sieben. Hoffenheim hat 29 Punkte und steht ebenfalls jenseits von Gut und Böse.

Köln im Abstiegsstrudel

Fußball Bundesliga 23. Spieltag: 1. FC Köln - Bayer 04 Leverkusen am Samstag (25.02.2012) im RheinEnergieStadion in Köln. Leverkusens Stefan Reinartz (l) köpft den Ball auf das Tor von Kölns Michael Rensing. (Foto: Marius Becker dpa/lnw)

Leverkusen setzte sich in Köln durch

Die Lage des 1. FC Köln und seines Trainers Ståle Solbakken wird immer düsterer. Mit 0:2 (0:1) verloren die Kölner das rheinische Derby gegen Bayer Leverkusen. Die Leverkusener bestätigen damit ihren Aufwärtstrend und nehmen wieder Kurs auf einen der Europa-League-Plätze (37 Punkte). Der FC verlor dagegen sechs der vergangenen sieben Bundesligapartien und hat mit 24 Punkten nur noch vier Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz.

In den weiteren beiden Lokalderbys des 23. Spieltags gab es ebenfalls Favoritensiege: Der FSV Mainz 05 setzte sich mit 4:0 (3:0) gegen einen völlig chancenlosen 1. FC Kaiserslautern durch und kletterte ins gesicherte Tabellenmittelfeld. Die Mainzer haben 27 Punkte, Kaiserslautern bleibt dagegen bei 18 Zählern und nur 16 erzielten Toren stehen und rutscht auf einen Abstiegsplatz. Außerdem besiegte der VfB Stuttgart den SC Freiburg mit 4:1 (2:1). Stuttgart hat nun 29 Punkte und kehrt mit dem Sieg dem Abstiegskampf wohl endgültig den Rücken. Freiburg bleibt mit 18 Zählern Letzter.

Gladbach nur Remis

Kopfballduell zwischen Gladbachs Dante und Hamburgs Paolo Guerrero (Foto: dapd)

Gladbach tat sich gegen den HSV schwer

Zum Auftakt der Runde hat Borussia Mönchengladbach wichtige Punkte liegen gelassen. Gegen den Hamburger SV vergab die Borussia zu viele gute Chancen und musste sich letztlich mit einem 1:1 (1:0)-Unentschieden zufrieden geben. Erst zum Abschluss des 23. Spieltags greifen die anderen Spitzenteams ins Geschehen ein. Der kriselnde FC Bayern München empfängt den FC Schalke 04, der ebenfalls auf der Suche nach seiner Bestform ist. Außerdem treffen mit Borussia Dortmund und Hannover 96 zwei Mannschaften aufeinander, die auf der Erfolgswelle schweben. Das Top-Spiel am Samstagabend bestreiten Werder Bremen und der 1. FC Nürnberg.

Autor: Andreas Sten-Ziemons
Redaktion: Calle Kops

Audio und Video zum Thema