1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Braunschweig siegt weiter

Die Eintracht setzt ihren Höhenflug in der 2. Fußball-Bundesliga fort und gewinnt bei Dynamo Dresden. Köln holt dank eines furiosen Finales bei Jahn Regensburg drei wichtige Punkte.

Der Dresdner Cheikh Gueye (h.) und Braunschweigs Norman Theuerkauf im Zweikampf um den Ball (Foto: Thomas Eisenhuth/dpa)

Der Dresdner Cheikh Gueye (h.) und Braunschweigs Norman Theuerkauf im Zweikampf um den Ball

Eintracht Braunschweig hat sich in der 2. Fußball-Bundesliga auch von Dynamo Dresden nicht stoppen lassen. Gegen am Ende nur noch neun Spieler des Tabellen-Zwölften gewann der Spitzenreiter auswärts mit 2:0 (1:0) und ist nach zehn Spieltagen weiter unbesiegt. Damit liegen die Braunschweiger fünf Punkte vor dem ärgsten Verfolger Hertha BSC, der 1. FC Kaiserslautern auf Relegationsplatz drei hat sechs Zähler Rückstand.

Köln legt Aufholjagd in Regensburg hin

Dank eines furiosen Endspurts hat der 1. FC Köln seine Serie in der 2. Liga gerettet und einen nicht mehr für möglich gehaltenen Sieg eingefahren. Bei Aufsteiger Jahn Regensburg lagen die Kölner bis kurz vor Schluss mit 0:2 zurück, ehe Anthony Ujah (87.), Dominic Maroh (90.) und Sascha Bigalke (90.+3) noch für ein 3:2 (0:1) sorgten. Damit sind die Kölner nun schon seit vier Begegnungen ohne Niederlage. Jim-Patrick Müller (5.) und der Ex-Kölner Christian Rahn per Foulelfmeter (67.) hatten Regensburg scheinbar auf die Siegerstraße gebracht.

Hertha und FCK bleiben oben dran

Die Berliner Peter Niemeyer, Ronny und Petar Pekarik (l.-r.) feiern das erste Tor. (Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

Die Berliner feiern ihr erstes Tor: Peter Niemeyer, Ronny und Petar Pekarik (l.-r.)

Zum Auftakt des 10. Spieltages konnten die beiden Bundesliga-Absteiger Berlin und Kaiserslautern Siege einfahren. Für die Hertha gab es einen glanzlosen 2:0 (0:0)-Erfolg beim VfL Bochum. Der FCK kam im eigenen Stadion zu einem 3:1 (2:1)-Arbeitssieg gegen den SV Sandhausen.

Unterdessen kassierte der MSV Duisburg eine 0:2 (0:0)-Heimniederlage gegen den FC Ingolstadt 04. Es war bereits die siebte Saisonpleite für den MSV, der frühere Bundesligist bleibt damit auf dem letzten Tabellenplatz.