Braunschweig setzt Erfolgsserie fort | Fußball | DW | 17.11.2012
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Braunschweig setzt Erfolgsserie fort

Die Eintracht siegt erneut und bleibt souveräner Spitzenreiter. Erster Verfolger ist Kaiserlautern, da Hertha BSC erst am Montag gefordert ist. Köln sendet mit seinem Sieg bei 1860 ein Lebenszeichen.

Der Braunschweiger Dennis Kruppke und der Ingolstädter Andre Mijatovic (M.) kämpfen um den Ball (Foto: Dominique Leppin/dpa)

Der Braunschweiger Dennis Kruppke und der Ingolstädter Andre Mijatovic (M.) kämpfen um den Ball

Eintracht Braunschweig bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga das Maß aller Dinge. Auch der FC Ingolstadt konnte die Erfolgsserie des Tabellenführers nicht stoppen und verlor mit 0:3 (0:1). In der Tabelle behält Braunschweig nach dem 14. Spieltag einen komfortablen Sechs-Punkte-Vorsprung auf Rang zwei.

Auch der SC Paderborn konnte seine Erfolgsserie ausbauen und den Rückstand auf den Aufstiegs-Relegationsplatz zunächst auf vier Punkte verkürzen. Nach knapp einstündiger Überzahl gewannen die Ostwestfalen etwas glücklich mit 1:0 (0:0) bei Aufsteiger VfR Aalen und blieben damit im sechsten Spiel nacheinander ungeschlagen.

Kaiserslautern gewinnt Spiel um Platz zwei

Die Spieler des 1. FC Kaiserslautern bejubeln das 1:0 gegen Energie Cotbus (Foto: Photo by Thomas Niedermueller/Bongarts/Getty Images)

Der 1. FC Kaiserlautern jubelt über das 1:0 gegen Energie Cottbus

Der 1. FC Kaiserslautern ist durch einen Arbeitssieg gegen Energie Cottbus zumindest bis Montag (19.11.2012) auf den zweiten Tabellenplatz zurückgekehrt. Die Roten Teufel gewannen das Verfolger-Duell der zuvor punktgleichen Mannschaften verdient mit 1:0 (1:0) und bleiben auch nach dem 14. Spieltag ohne Niederlage. Die Cottbusser rangieren nach der neunten Niederlage im zehnten Vergleich mit Kaiserslautern auf Platz vier hinter Hertha BSC. Die Berliner beenden mit ihrem Heimspiel gegen den FC St. Pauli am Montag den 14. Spieltag.

Dem abstiegsbedrohten Fußball-Zweitligisten Dynamo Dresden ist ein Befreiungsschlag gelungen. Sie gewannen im eigenen Stadion mit 2:1 (2:0) gegen den FSV Frankfurt.

Der 1. FC Köln hat mit einem ungefährdeten Auswärtssieg beim TSV 1860 München wieder einmal ein Lebenszeichen in der 2. Liga abgegeben. Der Bundesliga-Absteiger gewann in München mit 2:0 (1:0).