1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Braunschweig nicht zu stoppen

Eintracht Braunschweig macht einen großen Schritt in Richtung Bundesliga und stürmt an die Tabellenspitze der 2. Liga. Doch auch 1860 München darf am 27. Spieltag weiter vom Oberhaus träumen.

Braunschweig jubelt gegen Dresden. (Foto: dpa)

Braunschweig jubelt gegen Dresden

Nach dem Abpfiff standen Spieler, Trainer und Verantwortliche von Eintracht Braunschweig geschlossen zusammen auf dem Rasen und feierten einen verdienten 2:1 (1:1)-Erfolg gegen Dynamo Dresden. Dabei sah es zunächst gar nicht so gut aus für das Team von Trainer Torsten Lieberknecht, denn Idir Ouali traf früh zur Dresdner Führung (8. Minute). Doch ganz im Stile eines potentiellen Aufsteigers schlug Braunschweig zurück und drehte durch Ermin Bicakcic (31.) und Torjäger Domi Kumbela (53.) die Partie. Dynamo dagegen muss weiter um den Klassenerhalt zittern. Der Traditionsklub wartet seit nunmehr zwölf Auswärtsspielen auf einen Sieg und steht weiterhin auf dem Relegationsplatz.

München klettert und träumt

Die Erfolgsserie des 1860 München auf des Gegners Platz hält weiter an. Gegen Erzgebirge Aue feierten die "Löwen" bereits ihren sechsten Auswärtssieg. Durch den verdienten 1:0 (1:0)-Erfolg kletterten die Münchener auf den fünften Tabellenplatz und haben nun drei Punkte Rückstand auf angestrebten Relegationsplatz. Das Tor des Tages erzielte Rob Friend in der 14. Spielminute. Aue kämpft nach der Niederlage weiter gegen den Abstieg, aktuell belegt die Mannschaft den 14. Rang.

Punkteteilung in Cottbus: Energie verliert die Aufstiegsränge aus den Augen. (Foto: imago)

Punkteteilung in Cottbus: Energie verliert die Aufstiegsränge aus den Augen

Energie Cottbus musste beim 1:1 (0:0) gegen den VfR Aalen einen Dämpfer im Kampf um den Aufstieg hinnehmen. Lange Zeit passierte nicht viel auf dem Platz, bis Michael Schulze in der 74. Spielminute für die Cottbusser Führung sorgte. Doch Aalen gelang im direkten Gegenzug nur eine Minute später der verdiente Ausgleichstreffer durch Manuel Junglas. Der VfR verschaffte sich durch den Punktgewinn ein wenig Luft im Abstiegskampf, er belegt nun den elften Rang.

Köln und Kaiserlautern im Fernduell

Am Samstag (30.3.2013) stehen sich Hertha BSC und der VfL Bochum gegenüber und der MSV Duisburg reist zum FC Ingolstadt. Beide Ruhrgebietsklubs kämpfen gegen den Abstieg und brauchen dringend Punkte. Hertha dagegen will mit einem Sieg einen weiteren Schritt in Richtung Wiederaufstieg machen. Einen Tag später, am Ostersonntag, empfängt der FSV Frankfurt Union Berlin in der heimischen Arena.

Jahn Regensburg muss zum Auswärtsspiel zu den seit 14 Ligaspielen ungeschlagenen Kölnern, die weiterhin beste Aussichten auf den Relegationsplatz haben. Der SV Sandhausen spielt gegen den 1. FC Kaiserslautern, der genauso wie der FC noch alle Chancen auf Platz drei haben. In der letzten Partie des 27. Spieltages ist der SC Paderborn am Montag zu Gast beim FC St. Pauli.