1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Braunschweig im Höhenflug

Mit einem Auswärtssieg bei Union Berlin hat Eintracht Braunschweig die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga erobert. Die Absteiger 1. FC Köln und Hertha BSC warten weiter auf einen Sieg.

Die Spieler von Eintracht Braunschweig jubeln (Foto: dpa/lni)

Die Spieler von Eintracht Braunschweig jubeln

Eintracht Braunschweig hat in der 2. Fußball-Bundesliga einen Traumstart hingelegt. Als einzige Mannschaft mit maximaler Punkteausbeute setzte sich der Traditionsklub nach dem zweiten Spieltag an die Tabellenspitze. Die Niedersachsen feierten durch Marc Pfitzners entscheidenden Treffer ein 1:0 (1:0) bei Union Berlin.

In der Montags-Partie hat 1860 München den möglichen Sprung auf Platz eins verpasst. Das Team von Reiner Maurer kam zum Abschluss der Runde bei Dynamo Dresden nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus. Die Dresdener holten mit dem Remis den ersten Punkt nach der 1:2-Auftaktniederlage in Bochum.

Zwei von drei Absteigern enttäuschen

Unterdessen gab es schon jetzt reichlich Pfiffe für den 1. FC Köln, der wie Hertha BSC noch auf seinen ersten Sieg wartet. Die maue Ausbeute von nur einem Punkt aus den zwei Auftaktpartien stimmte beim rheinischen Absteiger keinen zufrieden. Nicht im Umfeld und nicht beim Verein selbst. "Viele reden jetzt vom Fehlstart. Natürlich haben wir uns mehr erhofft", monierte Trainer Holger Stanislawski nach dem 1:1 (0:0) daheim gegen den Neuling SV Sandhausen.

Kaiserslauterns Mohamadou Idrissou (r.) und Aalens Tim Kister kämpfen um den Ball (Foto: dpa/lsw)

Kaiserslauterns Mohamadou Idrissou (r.) und Aalens Tim Kister kämpfen um den Ball

Auch Hertha BSC präsentierte sich noch keineswegs in Aufstiegsform. Die Berliner unterlagen auswärts dem FSV Frankfurt mit 1:3 (1:0)- und verloren obendrein noch ihren Torwart Sascha Burchert, der wegen einer Notbremse kurz nach der Pause mit Rot vom Platz musste. Besser lief es beim Mitabsteiger 1. FC Kaiserslautern: Durch ein 2:1 (2:1) in Aalen fuhren die Pfälzer in der zweiten Runde ihren ersten Sieg ein.

Die Aufstiegs-Mitfavoriten FC St. Pauli und FC Ingolstadt trennten sich 1:1 (0:0)-unentschieden. Einen ordentlichen Sprung nach vorne machte Energie Cottbus durch einen 3:0 (2:0)-Erfolg über Erzgebirge Aue, der Vorjahres-Fünfte SC Paderborn mit einem 4:0 (2:0)-Sieg gegen den VfL Bochum und Aufsteiger Jahn Regensburg nach einem 2:0 (1:0) gegen Duisburg. Der MSV rangiert mit zwei Niederlagen auf dem letzten Tabellen Platz.