1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Braunschweig am Rande einer Niederlage

Zum Auftakt des 21. Spieltags muss sich Spitzenreiter Eintracht Braunschweig mit einem Remis zufrieden geben. Kaiserslautern holt drei wichtige Punkte im Kampf um Platz drei und Aue verliert zuhause.

Der Braunschweiger Torwart Daniel Davari kann den Elfmeter von Aalens Enrico Valentini (l.) nicht halten (Foto: Peter Steffen/dpa)

Der Braunschweiger Torwart Daniel Davari kann den Elfmeter von Aalens Enrico Valentini (l.) nicht halten

Tabellenführer Eintracht Braunschweig ist mit viel Glück an der ersten Niederlage des neuen Jahres und der zweiten der Saison vorbeigeschrammt. "Joker" Pierre Merkel rettete den Niedersachsen beim 1:1 (0:1) gegen Aufsteiger VfR Aalen zumindest einen Punkt. Nur 17 Sekunden nach seiner Einwechslung erzielte der 23-Jährige in der 86. Minute den für die Gastgeber erlösenden Ausgleichstreffer und verhinderte damit zugleich die erste Heimniederlage seit über einem Jahr. Zuvor hatte es nach Enrico Valentinis Treffer in der Nachspielzeit der ersten Hälfte lange Zeit nach einer großen Überraschung ausgesehen. Der Aalener Defensivakteur verwandelte einen Foulelfmeter (Foto) gegen Braunschweigs Keeper Daniel Davari.

Hertha BSC hat bei nunmehr drei Punkten Rückstand am Montag (11.02.2013) die Chance, mit einem Sieg im Stadtderby gegen Union Berlin die Braunschweiger von der Tabellenspitze zu verdrängen.

Kaiserslautern festigt Platz drei

Kaiserslauterns Markus Karl (M.) jubelt mit seinen Mannschaftskollegen über sein Tor zum 1:0 (Foto: Uwe Anspach/dpa)

Kaiserslauterns Markus Karl (M.) bekommt von Alexander Baumjohann (l.) den "Lohn" für sein Tor zum 1:0

Der 1. FC Kaiserslautern festigte mit dem zweiten Zu-Null-Sieg nach der Winterpause Relegationsplatz drei. Die Pfälzer besiegten den Tabellen-16. Dynamo Dresden ohne Mühe mit 3:0 (2:0). Dagegen warten die Sachsen seit nunmehr sieben Begegnungen auf den vierten Saisonsieg und drohen in die Abstiegsränge abzurutschen. Markus Karl (24., Foto), Mohamadou Idrissou (40.) mit seinem ersten Treffer seit 633 Minuten sowie Erwin Hoffer (81.) erzielten die Treffer zum zehnten Saisonsieg der Gastgeber.

Heimpleite für Aue

Der FC Erzgebirge Aue blieb im Kampf um den Klassenerhalt ohne Punktgewinn. Die Sachsen verloren gegen den FSV Frankfurt mit 0:2 (0:0) und müssen sich nach der dritten Niederlage im heimischen Stadion wieder verstärkt an den unteren Tabellenrängen orientieren. Die Frankfurter belegen mit 30 Punkten nach dem vierten Auswärtssieg weiterhin einen Platz im gesicherten Mittelfeld. John Verhoek (62.) erzielte den Führungstreffer für den FSV. In der 76. Minute scheiterte Aues Thomas Paulus mit einem Handelfmeter an Frankfurts Torhüter Patric Klandt, bevor Yannick Stark (77.) zum Endstand traf.