1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Braunbärinnen schützen Junge durch Sex mit vielen Männchen

Weibliche Braunbären "treiben es" mit vielen Partnern, um ihren Nachwuchs vor der Mordlust männlicher Tiere zu
schützen. Dies fanden Wissenschaftler der Universität Wien heraus, die 20 Jahre lang Bären in Skandinavien beobachteten. Danach paaren sich weibliche Tiere gezielt mit möglichst vielen Männchen, um zu verhindern, dass auf Fortpflanzung erpichte Bären ihre von einem anderen Tier stammenden Jungen töten.

Wie Wissenschaftler des Instituts für integrative Biologie herausfanden, haben männliche Braunbären in der Paarungszeit von Mai bis Juli vor allem ein Ziel: Möglichst viele Weibchen zu befruchten. Da aber Weibchen, die bereits Junge haben, nicht paarungsbereit sind, wird dieser Nachwuchs häufig von den männlichen Bären kurzerhand
umgebracht.

  • Datum 02.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7OnH
  • Datum 02.11.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7OnH