1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Adventskalender

Bratäpfel

Bratäpfel sind gebackene Äpfel mit einer köstlichen Füllung aus Nüssen und Gewürzen - ganz weihnachtlich. Sie schmecken besonders gut, wenn es draußen kalt ist und schneit.

Bratäpfel in einer Tonform

Bratäpfel frisch aus dem Ofen

4 säuerliche Äpfel

125 g Marzipanrohmasse

50 g gehackte Haselnüsse

50 g Rosinen

ca. 50 g Butter

125 ml Weißwein

Zimt

Mit einem Ausstecher das Kerngehäuse der Äpfel entfernen. Das Loch noch etwas vergrößern, damit später genug Füllung in die Äpfel passt.

Marzipan, Haselnüsse und Rosinen mischen. Die Masse in die Äpfel füllen, in eine mit Butter gefettete feuerfeste Auflaufform setzen, mit dem Wein übergießen und kleine Butterflöckchen auf die Äpfel setzen. Wer mag, kann etwas Zimt darüberstreuen.

Im Ofen bei 170 Grad Celsius circa 45 Minuten garen. Die Äpfel aus dem Ofen nehmen, wenn sie so weich sind, dass man mit der Gabel hineinstechen kann.

GLOSSAR

säuerlich – nicht zu süß

Marzipan, das – eine Masse aus gemahlenen Mandeln und Zucker

Kerngehäuse, das – der harte Teil innen im Apfel

feuerfest – so, dass etwas die Hitze des Backofens aushält

Butterflöckchen, das – ein ganz kleines Stück Butter, das man mit dem Messer von der Butter kratzt