1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

"Brasilien ist Deutschlands wichtigster Partner in Lateinamerika"

Brasilien boomt - davon will Deutschland profitieren. "Wir wollen Infrastrukturprojekte in Brasilien stärker mit deutscher Technologie realisieren", sagt Michael Rogowski, Industrie-Vizepräsident, im DW-WORLD-Interview.

default

Michael Rogowski

Vom 3. bis 5. Juli 2005 finden in Fortaleza im Nordosten Brasiliens die 23. Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage statt - die wichtigste Konferenz in den Wirtschaftsbeziehungen der beiden Länder. Etwa 800 Unternehmer - rund 160 aus Deutschland - nehmen am dem Treffen teil; auf der Agenda stehen Automobil- und Maschinenbau, aber auch neue Felder wie Bio- und Nanotechnologie. DW-WORLD sprach mit Dr. Michael Rogowski, dem Vizepräsidenten des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), über die Lage in Brasilien.

DW-WORLD: Wo liegen zurzeit die Stärken und Schwächen Brasiliens als Investitions- und Exportstandort?

Dr. Michael Rogowski: Zunächst sprechen die makroökonomischen Fakten für Brasilien. Das Land hat mit einem Wirtschaftswachstum von 5,2 Prozent im vergangenen Jahr das beste Ergebnis der letzten zehn Jahre erreicht. Gemessen am Bruttoinlandsprodukt belegt Brasilien inzwischen den neunten Platz im Ranking der größten Volkswirtschaften der Welt. Mit rund 180 Millionen Konsumenten verfügt Brasilien über den größten Binnenmarkt Lateinamerikas.

Zu den Schwächen des Standortes gehören die hohen Zinsen und Steuern. Sonderfaktoren wie die Dienstleistungssteuer belasten gerade ausländi­sche Investoren in Brasilien. Auch die Bürokratie ist - ähnlich wie in Deutschland - eine erhebliche Last. Darüber hinaus wird der Export gegen­wärtig durch eine starke Aufwertung des Reals (24 Prozent gegenüber dem US-Dollar innerhalb eines Jahres) belastet.

Brasilien Landwirtschaft Baumwollernte

In der Landwirtschaft ist Brasilien weit vorne

Bevorzugt die brasilianische Regierung nicht zu sehr den Bereich Agrobusiness und benachteiligt dadurch andere Industriezweige?

Im Bereich Agrobusiness hat Brasilien große komparative Vorteile; darüber hinaus besitzt dieser Sektor auch eine wichtige entwicklungspolitische Komponente. Ein starkes Augenmerk richtet die brasilianische Regierung aber auch auf den Ausbau der Infra­struktur. Hier wurde Ende vergangenen Jahres ein PPP-Gesetz (public private partnership, Anm. d. Red) verabschiedet, das neue Impulse für Investitionen in die Infrastruktur geben soll. Im Bereich Energie- und Infrastruktur koordiniert der BDI eine bilaterale Initiative: Unser Ziel ist es, Infrastrukturprojekte in Brasilien stärker mit deutscher Techno­logie zu realisieren.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie Deutschland und Brasilien bei erneuerbaren Energien kooperieren und ob China Brasilien den Rang abläuft.

Die Redaktion empfiehlt