1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Brüssel stellt Finanzspritze in Frage

Nach der vorläufigen Rettung der angeschlagenen Mobilfunkfirma Mobilcom droht neue Gefahr für das Unternehmen. Die EU-Wettbewerbshüter kündigten am Montag in Brüssel an, die Finanzspritze für Mobilcom über 400 Millionen Euro auf Zulässigkeit zu prüfen. Bundeskanzler Gerhard Schröder bestritt, dass es sich um Subventionen zu Lasten der Steuerzahler handele. Die EU-Kommission erklärte dagegen: «Das ist ein staatlich garantierter Kredit, der angemeldet werden muss.» Regierung und Mobilcom hatten sich am Sonntagabend auf ein Hilfspaket geeinigt: die 400 Millionen Euro bringen die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und die schleswig-holsteinische Landesbank auf.

  • Datum 16.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2ehI
  • Datum 16.09.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2ehI