1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Brüssel erwartet Ende der Rezession

Ein Ende der Krise ist in Sicht: Die EU-Kommission erwartet für das dritte Quartal 2009 wieder ein leichtes Wirtschaftswachstum in ganz Europa.

Symbolbild Europa (Foto: DW)

Bald wieder Aufschwung in ganz Europa?

Die Volkswirtschaften der Eurozone wie auch der EU insgesamt dürften im laufenden Quartal um durchschnittlich 0,2 Prozent wachsen, heißt es in der am Montag (14.09.2009) in Brüssel veröffentlichten vorläufigen Herbstprognose der Kommission.

Erholung in Frankreich und Deutschland

Wie die Kommission weiter mitteilte, läuft die Wirtschaftserholung in den großen Volkswirtschaften wie Deutschland oder Frankreich besser als zunächst angenommen. Dagegen werde Spanien in diesem Jahr nicht mehr den Sprung aus der Rezession schaffen. Für Deutschland sagen die Brüsseler Experten im dritten Quartal ein Wachstum von 0,7 Prozent und im vierten Quartal ein Plus von 0,1 Prozent voraus.

Alles in allem ein negatives Jahr

Wirtschaftskommissar Joaquín Almunia aus Spanien (Foto: dpa)

Joaquín Almunia

EU-Wirtschaftskommissar Joaquín Almunia warnte allerdings vor zu großem Optimismus: "Die schwache Wirtschaft wird den Arbeitsmarkt und die öffentlichen Haushalte weiter belasten." Für das Gesamtjahr 2009 prognostiziert die EU-Kommission trotz der verbesserten Aussichten für den Herbst weiter einen Einbruch von vier Prozent. Der Grund: Der Einbruch zum Jahresbeginn war schlimmer ausgefallen als erwartet. (ml/je/dpa/ap)

Audio und Video zum Thema