1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Dokumentationen

BRÜCKEN BAUEN - 60 Jahre Deutsche Welle

Die Deutsche Welle wird 60! Am 3. Mai 1953 war der Rundfunksender erstmals mit einem deutschsprachigen Angebot zu hören. Nach 60 Jahren darf man sich auch mal einen Rückblick gestatten.

Video ansehen 28:30

Der Film

Deutschland der Welt erklären, den Austausch zwischen den Kulturen fördern - das ist der Grundsatz, dem die Deutsche Welle seit 60 Jahren folgt.

Am 3. Mai 1953 ging das Programm erstmals als Hörfunk auf Sendung. Seitdem hat sich die Deutsche Welle als Stimme Deutschlands in der Welt Gehör verschafft – in immer mehr Sprachen, über immer neue Verbreitungswege: Am 1. April 1992 wird in Berlin DW-TV gestartet, das weltweite Auslandsfernsehen via Satellit. Ab 1994 ist die Deutsche Welle auch im Internet abrufbar. Damit ist die DW die erste öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt in Deutschland im World Wide Web. Fernsehen – Online – Radio – das ist Deutsche Welle heute. Der dynamischen Entwicklung auf dem internationalen Medienmarkt ist auch die letzte große Reform in 2012 geschuldet: Das Programmangebot hat sich erheblich erweitert. Am Multimedia-Angebot in 30 Sprachen arbeiten Menschen aus 60 Nationen. Sie sehen sich als Vermittler zwischen den Kulturen, als Brückenbauer.

Birgitta Schülke berichtet aus Kabul

Birgitta Schülke berichtet aus Kabul

Was waren die herausragenden Ereignisse in diesen sechs Jahrzehnten des permanenten Wandels? Zu viele, um sie alle zu erinnern, aber die Berichterstattung über den Mauerfall 1989, diese intensive Zeit vergessen die Beteiligten nicht. Und wie es ist und was es heißt, als Reporterin in Krisengebieten zu arbeiten, das schildert Birgitta Schülke in bewegenden Worten. Oder, wer weiß noch, dass DW-Mitarbeiter auf der ersten Relaisstation des Auslandsrundfunks - es war die Zeit des Völkermordes in Ruanda - in Kigali festsaßen. Gerd Höfs erinnert sich.

Yalda Zarbakhch - internationale Volontärin und ihr Team beim Speed-Dating auf dem Berlinale Campus 2013

Yalda Zarbakhch - internationale Volontärin beim Speed-Dating auf dem Berlinale Campus 2013

Wir blicken nicht nur zurück; wir schauen auch aktuell hinter die Kulissen des Global Players Deutsche Welle. Nah dran an den Machern und an den angehenden Machern des Programms. Wir begleiten Yalda Zarbakhch mit der Kamera. Ursprünglich kommt Yalda aus dem Iran, jetzt macht sie das Internationale Volontariat – eine Redakteursausbildung speziell für junge Journalisten aus den Sendegebieten der Deutschen Welle. Wir sehen auch Jafaar Abdul Karim, Moderator und Reporter, über die Schulter. Er schaffte es in Deutschland unter die Top 10 der Newcomer-Moderatoren des Jahres 2012. In seiner Sendung Shabab Talk diskutieren junge Leute aus Deutschland und den arabischen Ländern gesellschaftspolitische Themen.

Audio und Video zum Thema