1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Boxtrainer Sdunek gestorben

Fritz Sdunek, Trainer des Ex-Weltmeisters im Schwergewicht Vitali Klitschko ist tot. Die 67-jährige Trainerlegende erlag in einem Hamburger Krankenhaus den Folgen eines Herzinfarkts.

Boxtrainer Fritz Sdunek ist tot. Der Trainer des einstigen Schwergewichts-Weltmeisters Vitali Klitschko starb am Montag. Dies teilte Thomas Pütz mit, der Präsident des Bundes Deutscher Berufsboxer. Der 67 Jahre alte Sdunek hatte einen Herzinfarkt erlitten und erlag in einem Hamburger Krankenhaus den Folgen der Herzattacke. "Ich bin total schockiert. Damit geht der Boxwelt eine große Persönlichkeit verloren", sagte Pütz.

Sdunek, der 1947 im mecklenburgischen Lüssow geboren wurde und zuletzt in Hamburg lebte, führte mehrere Boxer zu Weltmeisterehren, unter ihnen Wladimir und Vitali Klitschko, Dariusz Michalczewski und Felix Sturm.

Als Amateurboxer gewann Sdunek 99 von 129 Kämpfen, sein größter Erfolg war der Gewinn des DDR-Studentenmeistertitels. Anschließend widmete er sich seiner Trainerkarriere, während derer er unter anderem als DDR-Olympiatrainer tätig war. Nach der Wende arbeitete er bei Bayer Leverkusen und traf dort auf seinen Schützling Michalczewski, den er später bis zum WM-Titel bei den Profis coachte. 1994 begann Sdunek als Trainer beim Boxstall Universum und wurde dort zu einem der erfolgreichsten deutschen Boxtrainer. Im Oktober 2009 zog sich Sdunek wegen einer Krebserkrankung und Herzproblemen von seiner Trainertätigkeit beim Universum-Boxstall weitgehend zurück, er betreute aber weiterhin Schwergewichtsweltmeister Vitali Klitschko und Ex-WBA-Mittelgewichtsweltmeister Sturm.

asz/tk (dpa, sid)